Freude-am-Sport-im-Mittelpunkt eroeffnungszeremonie2spsport.jpg
20.01.2020
News  
 

Freude am Sport im Mittelpunkt

Bei der dritten Auflage der Winter World Master Games ist Kitzbühel bei zwei Wettbewerben Austragungsort. Rund 200 Hobbysportler stellten sich der Herausforderung.

Kitzbühel | Im Sportpark in Kitzbühel konnten am Sonntagnachmittag im Rahmen einer kleinen Eröffnungsfeier die Teilnehmer der Winter World Master Games (WWMG) begrüßt werden. Zum dritten Mal wurde dieses weltweit größte Wintersport-Festival für über 30-Jährige abgehalten. Über 3100 Teilnehmer aus 58 Nationen nahmen an den Wettkämpfen in zwölf Sportarten teil.
Als Gastgeber der Veranstaltung fungierte die Stadt Innsbruck. Das Organisationskomitee unter der Leitung von Georg Spazier hat unter dem Mottwo „Spirit together“ ein umfangreiches Programm zusammen gestellt. In zwei Sportarten wurden die Bewerbe in Kitzbühel ausgetragen.
In den vergangenen Tagen fanden auf der Schattbergschanze zahlreiche Skisprung-Wettbewerbe statt. Im Rahmen der Eröffnungszeremonie konnten schon am Sonntag die ersten Sportler aufs Stockerl geholt werden. Darunter auch der mit 80 Jahren älteste Skispringer Karel Holmen aus Norwegen.

Hier gehts zur FOTOGALERIE

Weder Bürgermeister Klaus Winkler, sein Vize Gerhard Eilenberger, TVB-Präsidentin Signe Reisch, Bergbahn-Vorstandsvorsitzender Josef Burger noch KSC-Präsident Michael Huber ließen es sich nehmen, bei der Eröffnung mit dabei zu sein und die Athleten in der Gamsstadt herzlich willkommen zu heißen. Mit dabei auch Georg Spazier sowie Jens V. Holm und Kai Holm von der Dachorganisation der WWMG-Association mit Sitz in Lausanne.
Nach der Eröffnungszeremonie starteten die Curlingbewerbe, den ersten Curling-Stein spielten Michael Huber und Bgm. Klaus Winkler. Auch ein einheimisches Team stellte sich der Herausforderung. Karina Toth, Claudia Fischer, Florian Huber und Hubert Gründhammer vertraten den Curlingclub Kitzbühel. Mit dabei übrigens auch Veronika Huber – sie ist auch im Organisationsteam –, Traudl Koudelka und Alois Genner, die mit anderen österreichischen Curlern im Team spielten. Margret Klausner

Fotos: Gingen für Kitzbühel aufs Curling-Eis: Hubert Gründhammer, Karina Toth, Claudia Fischer und Florian Huber (v.l.) spielten am Montag ihren ersten Curlingstein. 

Eröffnung: Michael Huber, Gerhard Eilenberger, Signe Reisch, Klaus Winkler, Veronika Huber, Josef Burger (vorne v.l.) und von der WWMG: Jens V. Holm, Kai Holm sowie Georg Spazier (Organisation Tirol, hinten v.l.). Fotos: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen