16.10.2016
News  
 

Forderung nach Radweg ist aufrecht

Seit Jahren bemühen sich die Grünen im Bezirk Kitzbühel um einen Radweg zwischen der Schwarzen Brücke in Kitzbühel und Oberndorf. Bezirkssprecher Deutinger fordert die beiden Bürgermeister auf, eine Lösung zu finden.

Kitzbühel, Oberndorf | Die Grünen im Bezirk Kitzbühel fordern schon seit Jahren einen Radweg zwischen der Schwarzen Brücke in Kitzbühel und Oberndorf. „Der Wunsch nach einer sicheren Verbindung besteht und ist definitiv erfüllbar“, so Helmut Deutinger, Bezirkssprecher der Grünen.

Positive Stimmen kommen von beiden zuständigen Bürgermeistern und dem Verkehrs­ausschuss Kitzbühel. „Alle Seiten betonen die Wichtigkeit des Projekts, doch seit Jahren herrscht Stillstand. Die Bürgermeister Winkler (Kitzbühel) und Schweigkofler (Oberndorf) geben jeweils dem anderen die Schuld für die Verzögerung“, zeigt sich Deutinger über die Situation enttäuscht.

Und so herrscht weiterhin eine Lücke im Radwegnetz des Bezirks. Einerseits gefährdet die Lücke die Sicherheit unzähliger Radfahrer, andererseits lässt sich der Bezirk Tausende Euro Landesfördergeld entgehen. „Wenn sie sich nicht auf ein gemeinsames Konzept einigen können, sollte jeder auf seinem Gemeindegebiet den Radweg in Eigenregie umsetzen“, zeigt Deutinger eine gangbare Lösung auf.

Das Ergebnis durch den längst überfälligen Lückenschluss wäre für die Alltagsradler, Familien und Touristen dasselbe, nämlich ein sicherer Radweg.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook