17.06.2017
News  
 

Florian Lettner, TV-Moderator

Schwungvoll in der Moderation, kompetent in der Sache und insgesamt um keinen Schmäh verlegen: So ist Florian Lettner seinem TV-Publikum bestens bekannt. Für „Servus am Abend“ steht der St. Johanner sechsmal pro Woche live vor der Kamera.  

Salzburg, St. Johann | Montag bis Samstag informieren Florian Lettner und Jakob Glanzner umfassend, immer gut gelaunt und live über die aktuellen Geschehnisse des Tages. Bei „Servus am Abend – das bewegt Österreich“, so der Titel der Vorabendsendung mit Beginn um 18.10 Uhr auf Servus TV, liegt der Fokus auf dem Infotainment. Diese Kombination aus Information und Unterhaltung komme seinen Stärken und seinem Faible fürs Fernsehen  sehr entgegen,  schwärmt Florian Lettner: „Ich habe meinen Traumjob gefunden, das ist ein Riesenglück – trotz allem Stress, den eine tägliche Live-Sendung mit sich bringt.“   

Florian Lettner, der Entertainer

Menschen zu unterhalten, hat der St. Johanner, Jahrgang 1988,  von der Pike auf gelernt: Weil er schon als Kind auf Geburtstags- oder Hochzeitsfeiern mit seinen parodistischen Einlagen für Lacher sorgte – geprägt von seinem Vorbild Thomas Gottschalk und dessen Unterhaltungsshow „Wetten Dass...“ – holte ihn Obmann Rudi Krause kurzerhand zur Heimatbühne Kirchdorf. Dort sammelte Florian schon als Jugendlicher erste Bühnenerfahrungen, um später mit einer eigenen Comedy-Show durch den Bezirk zu touren. Die Programme „Flomania“ und „Lettner live“ mit Gottschalk- und Hinterseer-Parodien sowie der Kunstfigur „Ferdl aus Favoriten“ sind noch heute in bester Erinnerung.

Als Moderator zehrt Lettner von diesen Erfahrungen. Lampenfieber kenne er nicht mehr, die Scheu vor dem Publikum habe er längst abgelegt, erzählt er. „Bei Auftritten, etwa im St. Johanner Kaisersaal, war ich auf mich allein gestellt. Da musste ich schon ordentlich Gas geben, um das Publikum bei Laune zu halten.“  Heute bewegt er sich vor der Kamera unbekümmert, die Zuschauer mit flotten Sprüchen unterhaltend und immer intensiv vorbereitet auf seinen täglichen Live-Einsatz.  Getreu dem Motto „Je angstfreier man in eine Sendung geht, desto besser wird sie.“  

„Moderieren statt operieren“

Nach dem Zivildienst im BKH St. Johann hängte Florian die Pläne für ein Medizinstudium kurzerhand an den Nagel, um in München das Studium der Kommunikationswissenschaften aufzunehmen.  Daneben arbeitete er für Red Bull, das ZDF, den WDR, das Männermagazin GQ und ServusTV. Florian kennt den Mateschitz-Sender von Anfang an, war Teil der Unterhaltungsredaktion und moderierte nach Ende seines Studiums das Reisemagazin „Mit Servus durchs Land“. Danach wechselte er nach München zu ProSieben, wo er vier Jahre für „taff“ als Redakteur und OnAir-Reporter weltweit hinter und vor der Kamera stand. Lettner: „Als Adrenalin-Pur-Reporter war ich auf allen Kontinenten unterwegs, um die verrücktesten Dinge vor der Kamera zu testen, aber ich habe auch das journalistische Handwerk gründlich gelernt.“

Täglich 60 Minuten live auf Sendung

„Servus am Abend“ hat ihn im Vorjahr schließlich zur Rückkehr nach Salzburg bewogen. Dem Reiz einer Live-Sendung mit Co-Moderation habe er nicht widerstehen können, begründet er.  Seit Oktober 2016 führen Lettner und Glanzner gemeinsam durch die Sendung, betrachten die Welt mit einer gesunden Portion Ironie und nehmen sich ab und zu auch gegenseitig aufs Korn. „Die Moderation zu zweit ist die Königsdisziplin. Sie muss stimmig und flott sein, man muss rasch auf den anderen reagieren, manchmal auch improvisieren. Das ist zwar sehr fordernd, funktioniert aber sehr gut, wenn man gut aufeinander eingespielt ist.“  Den einen oder anderen Gag vor der Kamera könne er sich trotzdem nicht verkneifen, schmunzelt Florian: „Der Schalk sitzt mir schon sehr oft im Nacken.“  

Florian Lettner ist ein „Fernsehmensch“, im Beruf habe er seine Berufung gefunden, sagt er. Die Arbeit vor und hinter der Kamera macht ihm großen Spaß, wobei der Unterhaltungsfaktor für ihn nach wie vor von großer Bedeutung ist. „Wenn es mir gelingt, meine Zuschauer mit einem positiven Gefühl, guter Laune und einem Lächeln auf den Lippen in ihren wohlverdienten Feierabend zu entlassen, habe ich mein Ziel erreicht. “ Alexandra Fusser

Foto: Florian Lettner in seinem Element: Ab 18.10 Uhr moderiert er fast täglich „Servus am Abend“. Foto: Servus TV/Mirja Geh

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook