Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
26.05.2019
Event  
 

Filmvorführung mit Diskussion

Die Trauer von Suizid-Hinterbliebenen: Filmvorführung mit Diskussion zu Tabuthema in Alter Gerberei in St. Johann am 26. Mai.

Auch im Tiroler Unterland und im Bezirk Kitzbühel nehmen sich zahlreiche Menschen das Leben. „Für die Zurückbleibenden ist der Verlust eines Angehörigen durch Suizid eine traumatische und sehr schmerzhafte Erfahrung.

Ihr Leben ändert sich dadurch oft tiefgreifend und langfristig. Manche entwickeln selbst depressive Symptome, und sie gelten sogar als Risikogruppe für suizidales Verhalten. Obwohl diese Thematik jährlich Hunderte TirolerInnen betrifft, umgibt sie immer noch eine Mauer des Schweigens.

Dabei bräuchten Betroffene oft dringend Hilfe, um mit den Folgen des Verlusts zu Rande zu kommen“, berichtet Dr.in Regina Seibl, Expertin für Suizidprävention und Krisenintervention nach Suizid.

Am 26. Mai wird um 19 Uhr in der Alten Gerberei in St. Johann der österreichische Dokumentarfilm „BRUDER JAKOB, SCHLÄFST DU NOCH?“ gezeigt. Jakob war der zweitälteste von fünf Brüdern. Zwei Jahre nachdem er sich das Leben genommen hat, bricht der Regisseur Stefan Bohun mit seinen Brüdern zu einer Reise auf, die im Tiroler Lareintal beginnt und nach Portugal führt, wohin der verstorbene Bruder ausgewandert war. Bedacht komponierte Bilder begleiten die Brüder in diesem zutiefst berührenden, persönlichen und mutigen Film, der von Trauer erzählt und im selben Augenblick ein Zueinanderfinden zeigt.

Als Gäste werden Regisseur Stefan Bohun und Dr. Regina Seibl, Expertin für Suizidprävention und Krisenintervention nach Suizid erwartet. Nach der Filmvorführung wird es eine Publikumsdiskussion und im Anschluss daran die Möglichkeit zum Gespräch geben.

Die Filmvorführung und Diskussion ist eine Kooperationsveranstaltung vom Tiroler Bündnis gegen Depression, der pro mente tirol und der Alten Gerberei in St. Johann.

Alte Gerberei, Lederergasse 5, St. Johann in Tirol
Kino Monoplexx Doku-Reihe: BRUDER JAKOB, SCHLÄFST DU NOCH?
Datum: 26. Mai 2019, Uhrzeit: 18 Uhr

Rückfragen: Mag. Angela Ibelshäuser, pro mente tirol gemGmbH, Mental Health Promotion – Psychische Gesundheitsförderung, Bündnis gegen Depression, Handynummer: 0664/5053523.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen