Filmfestival-Kikiplexx
22.11.2016
Event  
 

Filmfestival "Kikiplexx"

Fernab von Blockbustern aus Hollywood erarbeitete sich das Kinder- und Jugendfilmfestival „Kikiplexx“ in den vergangenen Jahren einen Ruf, der seinesgleichen sucht. Auch in der siebten Auflage des zweiwöchigen Filmfestivals, haben die Verantwortlichen wieder Filmschätze im Programm. Ausgesucht wurden die Filme, ganz der Zielgruppe entsprechend, erneut mithilfe von Schülerinnen des Bundesrealgymnasiums St. Johann.

Jeannine Baumann, Sophie Boyle und Laura Mühlbacher zeigen sich auch für den Eröffnungsabend am Freitag, 11. November, verantwortlich. „Wir haben ‚The Giver – Hüter der Erinnerung‘, ein Science-Fiction-Drama für Jugendliche ab 14 Jahren als Eröffnungsfilm ausgesucht. Im Anschluss an den Film gibt es eine Party mit  DJ Night-Line“, informieren die Schülerinnen.

Filmhighlights in der Originalfassung
Neben den deutschprachigen, öffentlich zugänglichen Filmen, die jeweils am Freitag und Samstag gespielt werden (siehe „Angesagt“), gibt es auch drei fremdsprachige Filme zu sehen. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass fremdsprachige Filme sehr gut angenommen werden“, erklärt Hans Oberlechner. So wird die Tragikomödie „Monsieur Chocolat“ (Frankreich), „Sing Street“ (England) und  „Yo también“ (Spanien) jeweils in ihrer Originalfassung mit Untertiteln gezeigt.

Ein Festival, das die Schule mit einbindet
Ein wichtiger Bestandteil des Festivals ist auch die Zusammenarbeit mit den örtlichen Schulen. Insgesamt 14 Filme werden in Schulvorführungen gezeigt. Das besondere daran: Die Schulen haben auch die Möglichkeit, eine filmpädagogische Nachbetreuung in Anspruch zu nehmen.  Lucia Prielhofer von „kinderkinowelt.at“ kommt in die Klassen und arbeitet das Gesehene auf. „Es werden Regie, Dramaturgie, Musik, Casting oder Schnitt erklärt. Filme manipulieren uns auch in gewisser Weise, da ist es spannend, wenn man die Hintergründe kennt“, erklärt Prielhofer.

Für jedes Alter etwas dabei
Das Festivalprogramm richtet sich bereits an Kinder im Kindergartenalter, hierfür wird das beliebte Format „Bilderbuch im Kino“ angeboten, bis hin zum Teenageralter. Klaus Wechselberger, Lehrer an der Neuen Mittelschule St. Johann, nimmt das Angebot des Filmfestivals gerne in Anspruch. „Wir sind froh, dass es das Festival gibt. Die Schüler nehmen auf jeden Fall etwas mit“, erklärt Wechselberger.




Da die Sitzplatzanzahl in der Alten Gerberei beschränkt ist, empfiehlt es sich, frühzeitig zu reservieren. Mehr Informationen unter www.muku.at!

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv