11.02.2020
News  
 

Farbenfrohe Emotionen in Bildern

Eine Explosion an Farben präsentiert die Kufsteiner Künstlerin Carolin Labek im Gemeindeamt Kössen.
 
Kössen | „Something new, something old, something completely different“ (etwas Neues, etwas Altes und etwas ganz Anderes) – diesen Titel wählte Carolin Labek für ihre Ausstellung im Gemeindeamt Kössen. „Ich wollte zeigen, wohin meine Entwicklung geht. Die Ausstellung zeigt ältere und jüngere Werke sowie komplett neue Stile“, erklärt die Kufsteiner Künstlerin.

Künstlerisches Schaffen begann mit Malkurs
Begonnen hat das künstlerische Schaffen von Carolin Labek mit einem Malkurs, den sie vor 15 Jahren von ihrer Familie geschenkt bekam. „Schon damals wurde ihr Talent erkannt und gefördert“, erzählt Rudi Schwarz in seiner Laudatio.
Das klassische Malerhandwerk erlernte die Kufsteinerin dann in Kramsach und in einer privaten Akademie in Mattsee. Sie entwickelte ihre Technik ständig weiter.

Keine Angst vor neuen Stilrichtungen
Zurzeit experimentiert sie mit „art informel“, einer Kunstform, die in Frankreich entstanden ist. Eine große Rolle in ihren Bildern spielen dabei die Farben. „Durch die Zusammenführung von Stilen und Farben bringt sie Emotionen in ihre Bilder“, erklärt Schwarz. Die Besucher der Vernissage am Freitagabend zeigten sich von der Vielseitigkeit der Künstlerin beeindruckt.

Ausstellungen sind nicht mehr wegzudenken  
Die Kulturschmiede Kaiserwinkl organisiert die Ausstellung im Amt zusammen mit der Gemeindeführung. „Die Tage, wo wir keine Bilder im Haus haben, sind sehr trist. Kunst hat in unserem Haus mittlerweile einen großen Stellenwert - das ist sehr schön und ich möchte mich für die gute Zusammenarbeit bedanken“, so Bürgermeister Reinhold Flörl.
Die Ausstellung von Carolin Labek „Something new, something old, something completely different“ ist bis 9. April im Gemeindeamt in Kössen zu sehen. Johanna Monitzer

Hartmut Brinkmann (Kulturschmiede Kaiserwinkl), Künstlerin Carolin Labek,  GR Emanuel Daxer, Bgm. Reinhold Flörl (v.li.) eröffneten am Freitagabend die Ausstellung im Gemeindeamt.  Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen