Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
30.05.2019
News  
 

Elina Garanca brach sich die Rippen

Wien, Kitzbühel | Nicht nur für treue Fans der lettischen Mezzosopranistin Elīna Garanča war die Meldung über den Unfall der Ausnahmekünstlerin ein Schock. Diagnose: Rippenbruch, passiert beim Spielen mit ihren beiden kleinen Töchtern Cristina-Sophie und Cathrin-Louise. Die für Anfang Juni geplanten Termine im Wiener Konzerthaus und im Musikverein Graz mussten abgesagt werden.

Bis zum Kitzbühel-Termin ist sie wieder fit
Die gute Nachricht: die beiden Open Air Konzerte „Klassik unter Sternen“ am 3. Juli in Göttweig und „Klassik in den Alpen“ am 6. Juli in Kitzbühel werden wie geplant stattfinden können und sind somit die nächste Möglichkeit, Elīna Garanča live in Österreich zu sehen.

Premieren in Kitzbühel
Karel Mark Chichon, künstlerischer Leiter der Konzerte und Garančas Ehemann, hat nun auch alle Details zum Programm verraten: Das Motto lautet „Romantik“. Elīna Garanča wird gleich mehrere „Klassik Open Air“ - Premieren feiern und Arien singen, die in Kitzbühel noch nie zu hören waren, wie „Plus grand dans son obscurité“ aus Charles Gounods La Reine de Saba. Die Zarzuela aus Pablo Sorozábals La tabernere del puerto „No Puede Ser“, die stets von einem Tenor gesungen wird, ist ebenfalls eine Premiere Garančas.
 Ihre musikalischen Gäste sind heuer die amerikanische Sopranistin Nadine Sierra, der ukrainische Tenor Dmytro Popov, sowie „ZukunftsStimmen“ Sieger, Bass-Bariton Alexander Grassauer.

Foto: Rudolph

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen