25.10.2018
News  
 

Einzelkämpfer Steinplatte

Die Bergbahnen Fieberbrunn bekommen rund 370.000 Euro an jährlichem Zuschuss vom Tourismusverband. Nun soll auch die Pletzer Gruppe (vorausgesetzt die Mitglieder stimmen einer Erhöhung der Ortstaxe zu) vom TVB einen jährlichen Zuschuss in Höhe von 88.000 Euro bekommen.

Waidring | „Und was ist mit der Steinplatte, der dritten Bergbahn im Verbandsgebiet?“, fragte sich nicht nur eine Waidringer Vermieterin bei der Projektpräsentation letzte Woche in Hochfilzen. „Wie alle anderen Bergbahnen bekommt auch die Steinplatte lt. geltendem Infrastrukturvertrag einen Zuschuss für die Beschneiung. Darüber hinaus will die Inhaberfamilie aber keine weiteren finanziellen Mittel von uns beanspruchen“, erklärt TVB GF Armin Kuen.

Man habe das Gespräch auch mit den Verantwortlichen bei der Steinplatte gesucht und eine mögliche finanzielle Unterstützung für Investitionen angeboten: „Im Falle einer finanziellen Unterstützung wollen wir aber auch mitreden. Wir sitzen bei den Bergbahnen Fieberbrunn und Pillersee im Aufsichtsrat. Die Steinplatte will unabhängig von öffentlichen Geldern bleiben – und auch das verstehen wir. Sie ist ein Paradebetrieb im Pillerseetal“, so Kuen.
Das bestätigt auch Steinplatte GF Andreas Brandtner: „Wir  versuchen unseren Betrieb unabhängig zu führen. Es wäre aber durchaus wünschenswert, wenn kleine Anlagen, wie z.B. der Hausberglift in Waidring, mehr unterstützt würden.“
 jomo

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv