07.03.2018
News  
 

Eine besondere Feuerwehrübung

Eine Feuerwehrübung der besonderen Art führten die Mannen der freiwilligen Feuerwehr Oberndorf kürzlich durch.

Oberndorf | Angenommen wurde, dass ein Schulbus verunglückt ist und erste (Falsch-)Meldungen darüber bereits in den sozialen Netzwerken verbreitet wurden. Aber nicht die Sicherung der Unfallstelle und die Bergung von Verletzten standen im Vordergrund.

Pressekonferenz simuliert

Ziel war es, die Kommandantschaftsebene herauszufordern. Denn diesmal ging es nicht einzig um das Koordinieren des Einsatzes, sondern auch darum, aufgeregte Eltern und Angehörige zu beruhigen, wissbegierige Journalisten zufrieden zu stellen, unzählige eingehende Anrufe zu bewältigen und daneben noch den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Unter Mithilfe der Mitglieder der Oberndorfer Volksbühne und des Kriseninterventionsteams des Roten Kreuzes wurde eine realitätsnahe Stresssituation geschaffen, welche so mancher Feuerwehrmann so noch nie zuvor erlebt hatte. Um selbst den Abschluss der Übung so realistisch wie möglich zu gestalten, wurde auch die in solchen Fällen dazugehörige Pressekonferenz simuliert. 

Bild: Übungsannahme war, dass ein Schulbus verunglückte und schon diverse Meldungen kursieren. Die Einsatzleitung war gefragt. Foto: Unterberger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook