Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
12.06.2019
News  
 

Ein Feuerwerk an prämierten Filmen

St. Johann | Oscar Preisträger, Golden Globe Gewinner und auf zahlreichen Festivals ausgezeichnete Filme prägen heuer das Programm des Sommerkinos Lunaplexx.

Am 18. Juli startet das Sommerkino Lunaplexx in seine 16. Auflage. Bei der Vorstellung der Filme kommt das Organisationsteam mit den Aufzählungen der Preise und Nominierungen von renommierten Filmfestivals kaum nach. „Wir haben in diesem Sommer eigentlich nur Preisgekröntes im Angebot“, schmunzelt Maria Graf.

Kopftuch-Humor: „Womit haben wir das verdient“
Los geht es mit dem Eröffnungsfilm „Womit haben wir das verdient“. Die österreichische Komödie, in welcher die Tochter eines atheistischen Paares plötzlich zum Islam konvertiert, wurde mit einer Romy ausgezeichnet. Weiter geht es mit der wahren Geschichte eines jungen Mannes, der trotz Sehbehinderung in der Spitzengastronomie Fuß fassen kann. Die deutsche Komödie „Mein Blind Date mit dem Leben“ wurde u.a. als bester Film beim Bambi nominiert.
Ein in den USA etwas umstrittener Film, aber von den Filmjurys weltweit bejubelt und ausgezeichnet, steht am Samstag, 20. Juli, mit „BLACKkKLANSMAN“ auf dem Programm. „In den 70iger Jahren erschleicht sich ein afroamerikanischer Polizist  das Vertrauen des Ku-Klux-Klan. Der Film basiert auch auf einer wahren Begebenheit“, erklärt Graf. Der erste Filmblock endet mit „Gegen den Strom“, worin eine Umweltaktivistin gegen eine Aluminiumfabrik kämpft. (u. a. ART Cinema Award, NDR Filmpreis).

Der zweite Filmblock startet mit Stipsits
Der zweite Filmblock startet  am Donnerstag, 25. Juli, erneut mit einer österreichischen Komödie. In „Love Machine“ (Romy 2019) versucht Thomas Stipsits sein Leben wieder in den Griff zu bekommen und arbeitet als Callboy.

Film in Originalfassung
Traditionell gibt es beim Sommerkino Lunaplexx auch immer einen Film in englischer Originalfassung zu sehen. ELFs-Obmann Simon Meade hat sich in diesem Jahr für den weltweit ausgezeichneten Film „The Favourite“ entschieden. „Die Intrigen am englischen Hof, die der Film thematisiert, sind auch heute noch ein Spiegelbild der Gesellschaft“, so Meade.
Dramatisch wird es mit „Birds of Passage – Das grüne Gold der Wayuu“. Der Film beleuchtet, wie die Drogengeschäfte in Kolumbien ihren Ursprung genommen haben. Am offiziellen Festivalende steht mit „Der Junge muss an die frische Luft“  der Überraschungsfilmhit (Romy, Deutscher Filmpreis u.v.m.) aus Deutschland auf dem Programm. Der Film erzählt von der Kindheit des Comedians Hape Kerkeling.

Eine kulinarische Reise durch Frankreich
Aber damit ist es noch nicht ganz vorbei: Am 9. August lädt das Lunaplexx-Team zum Epilog mit „Paris kann warten“ auf die Angerer Alm. „Wir nehmen die Besucher mit auf eine gastronomische Reise durch Frankreich, neben dem Filmgenuss wird es auch wieder kulinarische Genüsse geben“, informiert Hans Oberlechner.

Der Spielort und Garten haben sich bewährt
Das Sommerkino Lunaplexx residiert, nach 10 Jahren Open-Air-Kino in Oberndorf, das vierte Mal in Folge in der Alten Gerberei. Vor Filmbeginn gibt es Live Musik im Garten, wenn die Sonne untergeht wird in den Filmsaal gewechselt. „Für uns als Verein ist es in der Gerberei einfacher zu kalkulieren. Die Infrastruktur ist da und bei schlechtem Wetter hat der Saal auch seine Vorteile“, erklärt Karin Girkinger. Das Publikum hat sich daran gewöhnt – sechs der acht Filme waren im letzten Jahr ausverkauft. Abgeneigt aus dem Sommerkino wieder eine komplette Open-Air-Veranstaltung zu machen ist man dennoch nicht: „Wenn wir die richtige Location finden, dann sind wir die letzten, die nein sagen würden.“ Bis dahin wird zumindest ein künstlicher Sternenhimmel samt Mond an die Decke der Gerberei projiziert. Johanna Monitzer

Das Kino Lunaplexx sorgt für ausgezeichnetes Kinovergnügen (v.li.): Hans Oberlechner, Karin Girkinger, Maria Graf  und Simon Meade . Am 18. Juli geht`s los! Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen