Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
20.06.2019
News  
 

Ein Fest im Zeichen des Wassers

Wassererlebnistag lockte hunderte Besucher in die Kläranlage Erpfendorf.
Zwei Tage lang wurde Ende letzter Woche in der Kläranlage gefeiert. Zum 30-jährigen Bestands­jubiläum stand ein „Wasser­erlebnistag“ auf dem Programm.

Erpfendorf | Es war ein Fest der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes, das vergangene Woche in Erpfendorf gefeiert wurde. Die Kläranlage des Abwasserverbandes Großache Nord feierte ihren 30. Geburtstag. Geschäftsführer Johann Seiwald und sein Team organisierten nicht nur einen traditionellen Festakt, sondern luden am Samstag zu einem „Wasser­erlebnistag“ auf die Anlage.
Die Besucher konnten bei den Führungen die Anlage genau unter die Lupe nehmen und sich außerdem an zahlreichen Infoständen zum Thema Abwasser bzw. Wasser informieren. So waren z.B. auch Vertreter der „Klimamodellregion“ bzw. von „Tirol 2050“ vor Ort, deren Ziel es ist, Tirol energieautonom zu machen. „Wir sind total zufrieden“, zog Johann Seiwald nach einem arbeitsintensiven Wochenende positive Bilanz. Die vielen Besucher, vor allem auch die Kinder, seien sehr wissbegierig gewesen.

Bereits am Freitag startete der Festreigen mit einem Festakt, an dem zahlreiche Gäste teilnahmen. Nicht nur die Bürgermeister der Verbandsgemeinden Oberndorf, St. Johann und Kirchdorf waren mit dabei, u.a. konnte Obmann Bgm. Gerhard Obermüller auch Vertreter der benachbarten Kläranlagen begrüßen.

Zeitreise über die Entwicklung der Kläranlage

Geschäftsführer Hans Seiwald nahm die Besucher auf einen geschichtlichen Streifzug der Kläranlage mit, die in den vergangenen Jahren immer wieder um- und ausgebaut wurde. Dass es im Rahmen des Baus damals auch Kritiker gab, die den Bau der Anlage als „Denkmal für Politiker“ ansahen, verhehlte Seiwald nicht, konnte jedoch anhand von Zahlen zeigen, welchen Beitrag sie im Rahmen des Umweltschutzes heute leistet. In den vergangenen Jahren stand für die Mitarbeiter auch Aufklärungsarbeit im Zentrum, u.a. in den Schulen der Region. So haben z.B. die dritten Klassen der Volksschule St. Johann ein Theaterstück einstudiert.
Mit Alois Lazzeri wurde der Mitarbeiter der ersten Stunde vor den Vorhang geholt. Auch der ehemalige Obmann sowie Geschäftsführer Helmut Burger reihte sich in die Reihen der Gratulanten ein. Margret Klausner

Foto: Verbandsobmann Bgm. Gerhard Obermüller mit dem Mitarbeiter der ersten Stunde Alois Lazzeri mit Frau Margret, GF  Hans Seiwald und Alt- Obmann Helmut Burger (v.l.). Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen