Ein-Dank-an-verdiente-Touristiker- tvbkaiserwinkl23spaktu.jpg
18.03.2020
News  
 

Ein Dank an verdiente Touristiker

Jahrzehnte waren sie für den Tourismus im Kaiserwinkl im Einsatz – am Montagabend standen Christian Mühlberger, Norbert Brunner und Andreas Schermer beim Ehrenabend im Mittelpunkt.

Kössen | Sie alle einte schon vor 15 Jahren ein Ziel – die durch das Land zwangsverordnete Fusionierung der Tourismusverbände Kössen, Schwendt, Walchsee und Rettenschöss bestmöglich über die Bühne zu bringen. Das Kirchturmdenken hinten anzustellen und zum Wohle des Tourismus zu agieren. Als Dank für ihr Engagement wurden Christian Mühlberger, Andreas Schermer und Norbert Brunner von TVB-Obmann Gerd Erharter sowie dem Aufsichtsratsvorsitzenden Georg Kitzbichler am Montagabend vor den Vorhang geholt und ihnen als Dank für ihr Engagement die Ehrenmitgliedschaft des Tourismusverbandes Kaiserwinkl verliehen. „Um diese Ehrenmitgliedschaften möglich zu machen, haben wir die Regularien ausgegraben und adaptiert“ erklärte Erharter. Doch nicht nur die Kaiserwinkler ließen die ausgeschiedenen Funktionäre hochleben, vom Land Tirol war der Leiter der Abteilung Tourismus, Gerhard Föger, nach Kössen gekommen und zeichnete das Trio im Namen des Landeshauptmannes aus.

Er prägte den Tourismusverband Kössen wie kaum ein anderer, steuerte die Kössener Touristiker durch die hohen Wogen, die die  Fusion mit sich brachte. Der Kössener Schuhmachermeister Andreas Schermer fungierte von 1998 bis 2005 als Obmann in Kössen und war dann bis 2015 als stellvertretender Obmann engagiert. Erharter hob vor allem den ausgleichenden Charakter Schermers hervor. Der Kössner wurde zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt das Verdienstzeichen in Gold, 25 Jahre lang engagierte sich der Walchseer Hotelier Norbert Brunner im Verband. Als Obmannstellvertreter in Walchsee und nach der Fusionierung, an der er maßgeblich mitarbeitete, und bis 2019 als Vorsitzender des Aufsichtsrates, drückte er dem Verband seinen Stempel auf. Ein Praktiker, der stets uneigennützig gehandelt und immer fair verhandelt hat, streute ihm Obmann Erharter Rosen. Brunner erhielt ebenfalls die Ehrenmitgliedschaft und das Verdienstzeichen in Gold.

„Ein Aushängeschild für den Tourismus“
Ein Vorzeigehotelier, der sich jahrzehntelang für die Öffentlichkeit engagiert hat, ist Christian Mühlberger. Das frischgebackene Ehrenmitglied war 33 Jahre Funktionär im Tourismusverband. Schon ab 1986  im Vorstand vertreten, setzte er sich die letzten Jahre als erster Obmann-Stellvertreter ein. Auch Mühlberger hat sich rund um die Fusion verdient gemacht. „Er hat sich nie gescheut, sich auch der kleinen Probleme anzunehmen“, so Erharter in seiner Laudatio. Mühlberger selber bezeichnete sich übrigens als „bescheidenen Kämpfer im Tourismus.“ Auch er erhielt die Ehrenmitgliedschaft sowie das Verdienstzeichen in Gold.
Das Ehrenzeichen in Silber erhielt Josef Fahringer, der Banker war über 15 Jahre Kassaprüfer des Verbandes und hat maßgeblich zur Neugestaltung des Veranstaltungszentrums beigetragen. Gedankt wurde auch Michael Gründler, der in den vergangenen vier Jahren im Aufsichtsrat aktiv war. Margret Klausner

Foto 1: Der Aufsichtsratsvorsitzende Georg Kitzbichler mit den ausgezeichneten ehemaligen Funktionären Andreas Schermer, Christian Mühlberger und Norbert Brunner sowie TVB-Obmann Gerd Erharter (v.l.).

Foto 2: Im Rahmen des Ehrenabends wurde auch Josef Fahringer sowie Michael Gründler ,hier mit Hofrat .Gerhard Föger, (Land Tirol, v.l.) gedankt. Fotos. Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen