Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
09.07.2019
News  
 

Drei erfreuliche Anlässe gefeiert

Das 125-jährige Bestandsjubiläum, die Weihe der restaurierten Gründungsfahne und die Segnung des neuen Löschfahrzeuges mit Bergeausrüstung konnte am vergangenen Wochenende die Feuerwehr St. Ulrich am Pillersee feiern.

St.Ulrich | Drei gute Gründe veranlassten unter anderem auch Landes-Feuerwehrkommandanten Peter Hölzl, neben zahlreichen Ehrengästen aus der Politik und vom Bezirksverband sowie Feuerwehrabordnungen aus den Abschnitten Pillerseee und Untere Schranne, an der Jubiläumsfeier in der 1800-Seelen-Gemeinde teilzunehmen.„Das 125-Jahr-Jubiläum ist Anlass, Rückschau zu halten auf die technischen Entwicklungen aber auch, jenen zu danken bzw. zu gedenken, die über all diese Jahre das Feuerwehrwesen in dieser Gemeinde geprägt und mitgetragen haben“, so die Grußworte des Landeskommandanten.

Für den Nuaracher Kommandanten Martin Mitterer ist die offizielle Einweihung des neuen Löschfahrzeuges mit Bergeausrüstung ein neuer Meilenstein in der Entwicklung der Feuerwehr. „Das neue Fahrzeug soll wieder rund 30 Jahre seinen Dienst zum Wohle der Öffentlichkeit verrichten. Unser besonderer Dank gilt der Gemeinde St. Ulrich für die unkomplizierte Abhandlung dieses Fahrzeugtausches. Ebenso dem Land Tirol und dem Landes- und Bezirksverband für eine Beteiligung von fast 50 Prozent an den Anschaffungskosten. Bedanken möchte ich mich vor allem für die gute Kameradschaft innerhalb des Vereins. Großer Dank für ihr Verständnis gebührt allen Betrieben und unseren Ehefrauen, Partnerinnen und Familien“, betonte Martin Mitterer und ergänzt: „Ebenso eine Herzensangelegenheit ist die Weihe der restaurierten Gründungsfahne aus dem Jahre 1906. Wir werden diese Fahne bei besonderen Anlässen zur Erinnerung an alle Kameraden, die seit der Gründung der Feuerwehr dabei waren, mittragen und in Ehren halten.“ Ganz stolz auf ihre Feuerwehr ist Bürgermeisterin Brigitte Lackner. Als Fahrzeugpatin dankte sie allen bisherigen Führungsmannschaften und Mitgliedern für ihre Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung, für den Dienst am Nächsten, für die Einsätze zu jeder Tag- und Nachtzeit und die wertvolle Nachwuchsarbeit mit derzeit 15 Jungfeuerwehrmitgliedern.
Das alte Fahrzeug (BJ. 1988) wurde noch am Sonntag an die kroatischen Feuerwehrkameraden aus Pazarista übergeben.  Roswitha Wörgötter

Roland Holzer, Jakob Wörter mit der Gründerfahne, Daniel Koblinger, Fahnenpatin Evelyn Mitterer, Fahrzeugpatin Bgm. Brigitte Lackner, Kommandant Martin Mitterer, Obermaschinist Wolfgang Kafka, Simon Keuschnick, Martin Wörter (v.l.). Foto: Wörgötter 

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen