12.10.2016
News  
 

Die aktive Vorsorge im Fokus

Aufgrund des großen Erfolges im Vorjahr, sollen die St. Johanner Gesundheitstage nun jährlich stattfinden. Heuer lautet das Thema „Aktive Vorsorge“.

St. Johann | Mit über 30 Ordinationen der verschiedenen Fachgebiete sowie einem breiten Angebot nichtärztlicher Leistungen weist St. Johann eine signifikante Konzentration an Ärzten und Gesundheitsdienstleistern auf. Die impulsgebende Bedeutung des Bezirkskrankenhauses St. Johann setzt außerdem Akzente, die die Marktgemeinde bis über die Bezirksgrenzen hinaus bekannt macht. Grund genug, um dieses Potential auch zu nutzen.

Gesundheitsstandort soll forciert werden

 „Wir sehen im Bereich Gesundheit ein großes Potential für unsere Gemeinde. Daher haben wir im letzten Jahr gemeinsam mit dem Ortsmarketing unter dem Titel „Gesundheitsstandort St. Johann“ begonnen, das Thema Gesundheit aktiv zu forcieren. Branchenübergreifend, also auch unter Berücksichtigung von Gewerbe, Dienstleistung und der Tourismusentwicklung, werden Schwerpunktaktionen gesetzt, um St. Johann verstärkt als Gesundheitsstandort zu positionieren sowie eine Plattform für Information, Innovation und Kooperation zu schaffen“, erklärt Bürgermeister Stefan Seiwald.

Die St. Johanner Gesundheitstage wurden im Vorjahr das erste Mal abgehalten. „Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im letzten Jahr widmen sich die St. Johanner Gesundheitstage heuer dem Thema „Aktive Vorsorge“, berichtet Ortsmarketingleiterin Marije Moors.  

Gesundheitstreff mit Impulsabend

Um sowohl Profis aus der Gesundheitsbranche als auch die Bevölkerung anzusprechen, gliedert sich das Programm in zwei Schwerpunkte. Beim Gesundheitstreff am Freitag, 21. Oktober, lädt das Ortsmarketing ab 16.30 Uhr (Kostenbeitrag 55 Euro pro Person inkl. 4-Gang-Menü) zu einem Impuls­abend ins Hotel & Wirtshaus Post. Nach einer Begrüßung durch Landesrat Univ.-Prof. Dr. Bernhard Tilg bieten Univ. Doz. Dr. Arnulf Hart & Christina Pichler BA (PMU Salzburg), Mag. Barbara Rittmansberger BS. BA (SIPCAN), Dr. Andrea Wöber (Expertin für Gesundheitskommunikation) spannende Expertisen zu den Themen „Alpine Gesundheitsressourcen als Standortvorteil nutzen“, „Prävention am Arbeitsplatz – Nutzen für Betriebe und Arbeitnehmer“ sowie „Erfolgreiche Gesundheitskommunikation“ an.

Kostenloser „Gesundheitssamstag“

Am Tag danach, Samstag, 22. Oktober, findet ab 13 Uhr bei freiem Eintritt der „Gesundheitssamstag“ statt. Mitmachen, staunen, erleben und ausprobieren heißt es bei Koch- und Bewegungsworkshops. In der Gesundheitsstraße kann man sich kostenlos durchchecken lassen. In der Infothek stehen Vertreter unterschiedlicher Beratungsstellen für Gespräche zur Verfügung. Die Hospizgruppe Kitzbühel lädt, wie bereits im letzten Jahr, in den Trauerraum. Einen etwas anderen Einblick bietet das Bezirkskrankenhaus im Rahmen geführter Hausrundgänge.

Den Abschluss der Gesundheitstage bildet eine Vortragsreihe ab 19 Uhr mit Gesundheitsexperten  aus St. Johann, wie Dr. Briem (Komplementär-/Allgemeinmedizin), Dr. Fick (Lungenfacharzt), Bruno Weihsbrodt (Ernährungsforscher) und Erich Eichler (Neuroth AG).

Der Kitzbüheler Anzeiger verlost für den Gesundheitstreff am Freitag, 21.Oktober, sechs Plätze. Senden Sie bis spätestens Mittwoch, 19. Oktober, eine eMail an gewinnspiel@kitzanzeiger.at. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn beinhaltet den Eintritt zur Veranstaltung und ein viergängiges Menü.
Johanna Monitzer

Bild: Am 22. Oktober kann man sich in der Gesundheitsstraße wieder kostenlos durchchecken lassen. Foto: Ortsmarketing

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook