08.11.2018
News  
 

Die Zauberflöte „anders“ erzählt

Mithilfe von Bildern, Puppen, Musik und Gesprochenem wurde die Zauberflöte am Freitagabend in Reith zum Leben erweckt. Eine andere Interpretation der berühmten Oper von Wolfgang Amadeus Mozart.

Reith | „Die Zauberflöte“ (1791 uraufgeführt in Wien) von Wolfgang Amadeus Mozart zählt zu den weltweit bekanntesten und am häufigsten inszenierten Opern der Welt. Die Arien „Der Vogelfänger bin ich ja“, „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“ sowie die Arie der Königin der Nacht sind wohl auch vielen vertraut, welche die Oper noch nie gesehen haben. Wie funktioniert eine Oper nun ohne Opernsänger? Die Künstlerfamilie Metzger hat versucht die Geschichte rund um Papageno und Tamino, die sich auf den Weg machen, um Prinzessin Tamina zu befreien, auf eine andere Art zu erzählen.

In der Onlineausgabe finden Sie weitere Bilder und ein Video

Mithilfe von Bildern und Puppen wurden die Charaktere und Handlungsorte zum Leben erweckt. Schauspieler Leopold Dallinger fungierte als Erzähler. Die passende Musik lieferten Mariela Rabl und Felix Metzger am Klavier sowie Maria Schablitzky auf der Querflöte. Als Sängerin feierte Alexandra Metzger ihr Bühnendebüt. Für die Kostüme zeigte sich Birgit Metzger verantwortlich. Das gesamte Konzept, sowie die malerischen Kunstwerke, stammten von Martin Metzger.

Hinter der Inszenierung steckt ein enormer Aufwand. Mit viel Liebe zum Detail wurde versucht der Zauberflöte Leben einzuhauchen. Jedoch, wer die Geschichte nicht kennt, für den war es oft schwer, den textlichen Handlungen zu folgen. Manch einer hätte sich vielleicht auch gewünscht, dass die Musik mehr im Vordergrund gestanden hätte. Nichtsdestotrotz: Die Gesangseinlagen von Alexandra Metzger waren locker, leicht und erfrischend. Die gestalterische Umsetzung beeindruckte.

Modenschau, Vernissage und Kulinarik

Nach der Vorstellung gab es noch eine Modenschau mit Kreationen von Birgit Metzger sowie eine Vernissage mit weiteren Kunstwerken von Martin Metzger und kulinarischen Köstlichkeiten für die Besucher im Kulturhaus Reith.

Alles in allem ein netter, unterhaltsamer Abend, in dem die Besucher die Möglichkeit hatten die Zauberflöte „anders“ zu erleben. Johanna Monitzer

Bild: Applaus für das gesamte Ensemble nach der Aufführung im Kulturhaus Reith: Alexandra und Felix Metzger, Mariela Rabl, Maria Schablitzky, Leopold Dallinger und Martin Metzger. 

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv