05.05.2017
News  
 

Die Senioren sind sehr aktiv

Stolzer Rückblick mit Fünf –Jahres-Bilanz einer vielseitigen Gemeinschaft.

Kirchberg | Mit der Feststellung „Die sind ja ständig unterwegs“ bestätigten die Ehrengäste der Vollversammlung des Seniorenbundes die Aktivitäten des Vorstandes und das begeisterte Mitmachen vieler Mitglieder, die als Prinzip den Satz „Wir sind fit und gesund mit dem Seniorenbund“ verfolgen. Deshalb stimmten sie auch dem Hinweis der Lokalpolitiker zu, dass sie zufrieden sein können, weil sie in einem  von den täglichen Schrecknissen in der Welt noch unbetroffenen Paradies leben.

Eine der größten Ortsgruppen im Land

Zur gut besuchten Versammlung konnte Obmann Josef Aschaber auch den Landesobmannstellvertreter Hofrat DI  Martin Aschaber, zugleich Obmann in Brixen, Bezirksobmann Martin Unterrainer sowie Bürgermeister Helmut Berger und den neuen Vizebürgermeister Andreas Schipflinger begrüßen.

Der Seniorenbund Kirchberg ist eine der größten Ortsgruppen im Land. Der Vorstand musste das bisher praktizierte persönliche Inkasso des Mitgliedsbeitrags aus zeitlichen Gründen  aufgeben. Obmann Aschaber dankte den oft über viele Jahre unermüdlich tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Einsatz und lobte die Zahlungsmoral  nach der Zusendung von Zahlscheinen.

Nach dem überraschenden Tod der verdienstvoll tätigen Obmannstellvertreterin Margit Wurzrainer – die Versammlung gedachte ihrer und der in den letzten Jahren verstorbenen 42 weiteren  Mitglieder in würdiger Form – konnte auf „Hagleit“ mit Ing. Hans Gansterer ein ebenso agiler Nachfolger gefunden werden. Der langjährige Kassier Horst Stehr trat altersbedingt zurück, bleibt aber im Ausschuss.  Seine Aufgabe hat Angelika Möllinger übernommen.  

Viele Ausflüge und Reisen

In den Tätigkeitsberichten von Obmann Aschaber und Schriftführerin Leni Jenewein schienen nicht nur die regelmäßigen Veranstaltungen in der Ortsgruppe und im Bezirk im Jahreslauf auf, auch an die  33 Tagesausflüge und Reisen wurde – von Hans Gansterer mit einer Powerpräsentation unterstützt – erinnert. Besonders gefragt  waren die meist einwöchigen Flusskreuzfahrten und Mehrtagesfahrten ins Erzgebirge über Ostösterreich bis zum Lago Maggiore. Zu den 14 Fahrten kamen die jährlichen Flugreisen im Frühjahr,  die in die Algarve, nach Montenegro, Apulien,  Kreta und nach  Bulgarien führten. Besonders gedankt wurde dem Organisator und Reiseleiter Hans Gansterer.

Wahlen und Ehrungen

Eine leichte Aufgabe hatte LOStv. Martin Aschaber zu erledigen, der die Wahl leitete. Es ergab sich Einstimmigkeit für eine weitere Periode von Obmann Josef Aschaber, Stellvertreter Hans Gansterer, die „Powerfrauen“ Leni Jenewein (Schriftführerin), Hildegard Kogler (Stv.), Angelika Möllinger (Kassierin)  und die Beisitzer Horst Stehr und Peter Wurzenrainer. Die Kassenprüfer sind  Alfons Dittrich (wie bisher) und Willi Egger. OSR Peter Gwirl hatte – 91 Jahre alt – um  Entlastung gebeten.

Für langjährige Mitgliedschaft konnten viele  Ehrendiplome übergeben werden. Durch zwei Jahrzehnte gehören Hans Brandstätter, Alfons Dittrich, Gerda Gruber, Josef Margreiter, Helga Paufler, Johann Staffner und Markus Widmann  dem Seniorenbund an. Auf ein Vierteljahrhundert blicken Theresia Aufschnaiter, Johann Holzastner, Dorothea und Herbert Jordan, Josef Kals, Barbara Lechnern und Christl Moser zurück.

Die Mitgliedschaft von Erna Kals und Maria Mauracher –sie war lange Kassierin – dauert  schon 30 Jahre. Auf ungewöhnliche 35 Jahre kann Aloisia Papp zurückschauen. H.W.

Bild: Der Vorstand des Seniorenbundes Kirchberg v.l.: Willi Egger, Hans Gansterer, Horst Stehr, Leni Jenewein, Angelika Möllinger, Hildegard Kogler, Peter Wurzenrainer und Obmann Josef Aschaber. Foto: Seniorenbund Kirchberg

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook