18.08.2017
News  
 

Die „Lust am Schauen“ erweckt

Anschauen, rausschauen und auch im Inneren gibt es viel zum Schauen: Hoch oben, im Jakobskreuz, wurde die Ausstellung von Wolfgang Sinwel „Lust am Schauen“ eröffnet.

St. Jakob | „Sinwel malt sich nach oben, kann sich dort verlieren, fällt aus allen Wolken, ist wieder am Boden, sieht sich dort um und driftet wieder ab“ - heißt es als Einleitung auf der Homepage des Künstlers. Treffender könnte eine Beschreibung für die Arbeiten  von Wolfgang Sinwel nicht sein.

Der Wiener Künstler zeigt in seinen Ölbildern einen atemberaubenden Blick von oben. Im Inneren des Jakobskreuzes, hoch oben auf der Buchensteinwand, präsentiert Sinwel nun 24 Bilder, die er bei einer exklusiven Führung der Presse vorstellte. Eingefädelt hat die Ausstellung der Kunstraum Hopfgarten. „Vor über einem Jahr entstand die Idee, mit der Bergbahn Pillersee zusammenzuarbeiten. Mit Wolfgang haben wir jetzt den perfekten Künstler gefunden“, freut sich Galerist Peter Ainberger. Und die großformatigen Kunstwerke fügen sich wirklich sehr gut in den Aufgang des Jakobskreuzes ein. „Hier herrscht eine einzigartige Raumsituation, die meinen Werken sehr zu Gute kommt. Man kann die Bilder aus mehreren Perspektiven betrachten“, erklärt Wolfgang Sinwel. Erst mit einem gewissen Abstand eröffnet sich die ganze Schönheit der Bilder. Seit 1977 arbeitet Sinwel als freischaffender Künstler und ist regelmäßig in großen Galerien zu Gast.

„Die Bilder passen perfekt in das Kreuz“

Auch Bürgermeister Leonhard Niedermoser zeigt sich von der Ausstellung begeistert: „Der Gemeindeführung ist es wichtig, dass das Jakobskreuz auch ein Ort für Kunst ist. Die Bilder passen perfekt hierher.“

Das Jakobskreuz soll ein spiritueller Ort sein. „Die Leute kommen zu uns, um Energie zu tanken. Die Landschaft und das Kreuz sind unverändert schön, aber im Inneren wird immer etwas  neues geboten“, so Bergbahn Geschäftsführer Harald Günther.

Ausstellung ist bis 26. Oktober geöffnet

Die Ausstellung „Lust am Schauen“ von Wolfgang Sinwel ist noch bis 26. Oktober im Aufgang zum Jakobskreuz auf der Buchensteinwand zu sehen. Johanna Monitzer

Bild: Künstler Wolfgang Sinwel, Galerist Peter Ainberger und Bergbahn Geschäftsführer Harald Günther (v. li.) eröffneten am vergangenen Mittwoch die Ausstellung „Lust am Schauen“ im Jakobskreuz. Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook