Meine Region - meine Zukunft

Erfahren Sie mehr über das Berufsbild Steuerberater/in:

Mehr Berufsbilder

 
 
18.10.2019
News  
 

Die Leichtigkeit der Farben

Chrissie Elsing präsentiert im Altenwohnheim Kitzbühel einen Querschnitt ihres Schaffens. Die Künstlerin hat sich vor allem der Aquarellmalerei verschrieben. Mit einer Leichtigkeit bringt sie farbenfrohe Landschaften aufs Papier.

Kitzbühel | Die Fensterfassade des Altenwohnheimes zieren seit Samstag 18 Bilder von Chrissie Elsing. Neben Landschafts- und Blumenbildern in Aquarell zeigt die deutsche Hobbykünstlerin auch ein paar Bleistift-Zeichnungen, darunter etwa die evangelische Kirche in Kitzbühel. Durch ihre Freundschaft zu Pfarrerin Gundula Hendrich ist auch die Ausstellung im Altenwohnheim Kitzbühel zustande gekommen: „Ich freue mich sehr, dass ich mit meinen Bilder nun die Menschen hier erfreuen darf.“

Liebe zur Malerei in der Toskana entdeckt
Chrissie Elsing wurde 1948 in Essen an der Ruhr geboren. Den Wunsch zur Malerei entdeckte Elsing während ihrer Toskanaurlaube Anfang der 2000er Jahre. Sie belegte verschiedene Aquarell- und Acrylmalkurse in der Toskana und in München. Wobei sie die Aquarellmalerei als ihren Lieblings-Stil auserkor. „Vor allem durch meine Enkelin bin ich zur Malerei gekommen“, erzählt Elsing.
Seit 2012 ist sie Mitglied im Künstlerkreis KK83 2 in der Geselligen Vereinigung bildender Künstler München. Sie bestückte schon diverse Ausstellungen in und rund um München.

Inspiration durch die Natur
Inspirieren lässt sich Elsing, die auch in Aurach lebt, durch die Natur: „Ich gehe viel wandern, dadurch bekomme ich den Kopf frei und entdecke immer wieder neue Motive.“ Einen Teil des Erlöses aus ihrem Bilderverkauf spendet sie immer einem sozialen Zweck

Ausstellung ist bis 12. November zu sehen
Die Ausstellung „A und Z“  (Aquarelle und Zeichnungen) von Chrissie Elsing ist bis 13. November im Erdgeschoss des Altenwohnheimes Kitzbühel zu sehen. Johanna Monitzer

Chrissie Elsing präsentiert einen Querschnitt ihres Schaffens im Altenwohnheim Kitzbühel. Die Ausstellung ist bis 12. November zu sehen. Foto: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen