23.03.2019
News  
 

Die Kassen sind gut gefüllt

Fast 1,5 Mio. Euro an Überschuss verzeichnet der Jahresabschluss der Gemeinde Oberndorf.

Oberndorf | „Es war ein sehr, sehr erfolgreiches und erfreuliches Jahr für die Gemeinde Oberndorf“, resümierte Bürgermeister Hans Schweigkofler (SP) in der Gemeinderatssitzung am letzten Dienstag. Die Oberndorfer beschließen das Jahr 2018 finanziell mit einem Überschuss von 1.447.625,75 Euro im ordentlichen Haushalt.

Der satte Überschuss wird in das Budget 2019 fließen. „Der Überschuss kam auch deshalb zu Stande, weil wir das ein oder andere nicht umgesetzt haben. Wir nehmen uns im Voranschlag immer viel vor“, schmunzelt der Bürgermeister. So wurden Sanierungen bei der Rerobichlstraße sowie Leitungsbauarbeiten verschoben (Kosten rund 600.000 Euro), wie der Bürgermeister informiert.

„Gute Wirtschaftslage kommt in Oberndorf an“

Aber auch die gute Wirtschaftslage wirkt sich aus: „In Österreich ist die Wirtschaft sehr gut gelaufen und natürlich spüren auch wir in Oberndorf mit unseren vielen Firmen das.“ 1,419 Mio. Euro an Kommunalsteuer nahm die Gemeinde im abgelaufenen Jahr ein (Vergleich 2017: 1.355.928).

Die größten Einnahmen- und Ausgabenposten

326.100 Euro konnte die Gemeinde durch die Veräußerung der Grundstücke „Kreuzgasse“ erzielen, aus Kanalbenützungsgebühren flossen 327.000 Euro in die Kassen. Die Grundsteuer B schlug mit 305.000 Euro zu Buche.  

Die größten Ausgabeposten waren: Personalaufwand inkl. Bezüge Organe 1,030 Mio. Euro. Kanalversorgung 379.100 Euro, Wasserversorgung 251.200 Euro und der Winterdienst 173.500 Euro.

Darlehen für Kanal und Hort laufen noch

Der Schuldenstand der Gemeinde Oberndorf beträgt am Ende des abgelaufenen Jahres 558.201,76 Euro. Dem gegenüber stehen Rücklagen von 1,211 Mio. Euro sowie ein Kassenbestand von 598.518,43 Euro. „Der Verschuldungsgrad beträgt 9,91 Prozent. Die Darlehen betreffen den Kanal Steinerbach sowie den Hort“, informiert Amtsleiter Richard Ziepl.

Außerordentlicher Haushalt mit Minus

Im außerordentlichen Haushalt, wo einmalige Projekte abgewickelt werden, verzeichnete die Gemeinde einen Abgang von 856.521,73 Euro. „Der außerordentliche Haushalt betrifft ausschließlich das Projekt Dorfbachweg“, veranschaulicht Ziepl. Die Oberndorfer Gemeinderäte stimmten dem Jahresabschluss einstimmig zu.
Johanna Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv