24.06.2016
News  
 

Die Gondel für Peter Fill

Jetzt hat auch er seine eigene Gondel bei der Hahnenkammbahn. Peter Fill, der Sieger der Abfahrt auf der Streif enthüllte am Freitag seine Gondel.

Kitzbühel | Die Abfahrt der Hahnenkammrennen 2016 wird in die Geschichte eingehen. Erstmals in der langen Historie der Hahnenkammrennen wurde das Rennen nach der Startnummer 30 abgebrochen. Aber nicht nur deshalb ist das Rennen geschichtsträchtig.

Auch für den Südtiroler Peter Fill, war die Abfahrt im Jänner was besonders, denn er erfüllte sich mit dem Sieg auf der Streif nicht nur einen Jugendtraum, sondern schrieb damit auch Geschichte für den italienischen Skiverband. Peter Fill ist der erste Abfahrer, der ein Weltcuprennen für Italien gewinnen konnte.

Streif nicht nur im Winter

Bevor Peter Fill gemeinsam mit Bergbahn Vorstand Josef E. Burger seine Gondel enthüllen durfte, erlebte der Kasselruther die Streif auch im Sommer auf die sportliche Art. Bei der alljährlichen Streif-Attack bezwang der Ski-Star die wohl schwierigste Abfahrt mit dem Golfbag. Ein Platz auf dem Siegertreppchen ging sich leider nicht ganz aus, Fill musste mir Rang vier vorlieb nehmen.

Als kleinen Vorgeschmack auf die Gondelübergabe gab es bereits am Vortag von K.S.C.-Präsidenten Michael Huber ein Geschenk. Im Rahmen der Generalversammlung des Ski Clubs überreichte Huber dem Hahnenkammsieger eine Miniaturausgabe der Gondel.

Einer der gerne nach Kitzbühel kommt ist der ehemalige Skirennläufer Marco Büchel. Gerne erinnert sich der Liechtensteiner an das Jahr 2008 zurück, als er den Super-G in Kitzbühel gewann. „Als ich damals im Ziel stand und die eins aufleuchte, fragte ich gleich, ob der Sieger des Super-G‘s auch eine Gondel erhält“, erinnert sich Büchel an seinen Sieg.

Beide, Peter Fill und Marco Büchel, werden bei den kommenden Hahnenkammrennen wieder in Kitzbühel sein. Fill will seinen Triumph wiederholen und Büchel wird für den deutschen Sender ZDF als Kommentator die Streif den Zuseher näher bringen. Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook