26.08.2020
News  
 

Die Gamsstadt ist im Film-Fieber

Am Samstag werden die Preise vom achten Fimfestival Kitzbühel übergeben. Bis dahin gibt es noch die Möglichkeit, jede Menge tolle Filme zu sehen.

Kitzübhel | Wer die Eröffnung am Dienstag versäumt hat, am Donnerstag, 27. August, noch einmal die Chance den Eröffnungsfilm „Narziss und Goldmund“ (D/A 2020) von Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky über die gegensätzliche wie einende Freundschaft zwischen zwei Klosterschülern zu sehen.

Autokino öffnet am Hahnenkammparkplatz
Zeitgleich wird im Autokino zur  Österreich-Premiere von Alexander Schuberts Spielfilmdebüt „Faking Bullshit“ (D 2020) geladen, in dem vier Provinzpolizisten die bevorstehende Schließung ihrer Station mit viel krimineller Energie zu verhindern versuchen.

Premiere am Berg: „Downhill“
Das Kino am Berg präsentiert  am Freitag, 28. August, in Kooperation mit FISA – Filmstandort Austria anlässlich seines 10-Jahres-Jubiläums die Österreichpremiere der Komödie „Downhill“ (USA 2020) von Oscar-Preisträger Nat Faxon und Jim Rash mit Julia Louis-Dreyfus und Will Ferrell, die zur Gänze in Tirol und Wien gedreht wurde.

„Checker Tobi“ für die jungen Filmfans
Für ein junges Kinopublikum wird erstmals der auf der Erfolgsserie basierende Langfilm „Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten“ (D 2019) ,eine aufregende Schnitzeljagd um die Erde von Grimme-Preisträger Martin Tischner am Samstag, 29. August, gezeigt.

Am Samstagabend werden auch die Preise des achten Filmfestivals im K3 KitzKongress Kitzbühel vergeben.

Wettbewerb: 900 Filme wurden gesichtet
Für das Wettbewerbsprogramm hat die Fachjury aus rund 900 Einreichungen acht Spiel-, sieben Dokumentar- und 15 Kurzfilme nominiert, darunter Welt- und Österreich-Premieren. Sie geben einen Einblick in das aktuelle Schaffen junger Filmemacher und setzen mit politischen, sozialen und ökologischen Themen starke, gesellschaftsrelevante Akzente.

Das gesamte Programm sowie Infos zu Tickets finden Sie unter www.ffkb.at

Bild: „Baumbacher Syndrome“ wird am Samstag, 29. August, gezeigt. Foto: w-film

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen