11.03.2019
News  
 

Die Faszination der Bewegung

Seine Skulpturen faszinieren durch ihre Bewegungen. Der polnische Künstler Marek Zyga begeistert im Rahmen seiner Einzel-Ausstellung im Pfarrhof Kitzbühel.

Kitzbühel | Der Andrang war groß. Alles, was Rang und Namen hatte, folgte der Einladung des Kitzbüheler Stadtpfarrers Michael Struzynski, dem es gelungen war, anlässlich seines 25-jährigen Pfarrjubiläums den polnischen Künstler Marek Zyga in die Gamsstadt zu holen.

Zyga, der sonst nur in großen Galerien ausstellt und derzeit vor allem in den USA für Furore sorgt, begeisterte die Besucher bei der Vernissage am Samstagabend. Seine Skulpturen aus Bronze und Keramik stellen die menschliche Bewegung in den Mittelpunkt. „Vor 18 Jahren habe ich angefangen, Skulpturen zu fertigen. Zuerst mit kleinen Figuren, wie Katzen und Masken. Es ist für mich die erste Einzel-Ausstellung in Österreich“, erklärt Marek Zyga.

Mehr Bilder und Video finden Sie in unserer Online-Ausgabe!

Mittlerweile hat er sich auf teilweis lebensgroße Skulpturen spezialisiert, für deren Fertigung er rund zwei Monate benötigt. Auffällig sind auch die Buchstaben, die er oft in Kombination mit den Figuren verwendet. „Es ist eine Ehre für uns, so einen tollen Künstler begrüßen zu dürfen und ich hoffe, dass viele Skulpturen verkauft werden, da es ja auch einem guten Zweck dient“, freut sich Bürgermeister Klaus Winkler, der die Ausstellung eröffnete.

Ausstellung ist bis Ende März zu sehen

Im Kitzbüheler Pfarrhof werden ausschließlich neue Arbeiten von Marek Zyga gezeigt. Die Ausstellung ist noch bis Ende März von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr oder nach Vereinbarung (Tel. 05356 666659) geöffnet. Johanna Monitzer

Bild: Bgm. Klaus Winkler, Stadtpfarrer Michael Struzynski, TVB Präsidentin Signe Reisch mit Künstler Marek Zyga (v.li).

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv