19.03.2020
News  
 

Die Entsorgung läuft weiter

Viele Betriebe mussten schließen, der Bedarf des täglichen Lebens ist aber sichergestellt. So wird auch die Entsorgung weiter laufen, Behörden und Ämter sind über Hotline und Email erreichbar. Der Parteienverkehr wurde aber eingestellt.

Bezirk | Es kann mit Stand Montag die Abholung des Hausmülles in den gewohnten Zeitabständen garantiert werden. Die zahlreichen Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe sind über die vorbeugenden Schutzmaßnahmen aufgeklärt und sensibilisiert. „Gerade in kritischen Situationen zeigt sich der Zusammenhalt unserer Branche. Nach Rücksprache mit den Branchenkollegen können wir mit heutigem Stand die Entsorgungssicherheit garantieren. Natürlich sind die Schutzmaßnahmen für unsere Mitarbeiter ein zentraler Faktor. Durch ihren beispiellosen Einsatz sind Leistungen wie Hausmüllabfuhr, Containerdienste, Noteinsätze im Kanalbereich sowie die Entsorgung gefährlicher Abfälle aus Industrie und Gewerbe weiterhin möglich. Im Namen aller Entsorgungsbetriebe darf ich mich herzlich für ihren beispiellosen Einsatz bedanken“, erklärt Harald Höpperger, Obmann der Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement.

Parteienverkehr eingestellt
Sämtliche Gemeindeämter im Bezirk Kitzbühel haben den Parteienverkehr eingestellt. Die Bürgerinnen und Bürger können sich aber per Telefon oder Email mit ihren Anliegen bei den Gemeindeämtern melden.
Die Tourismusverbände halten den Betrieb in ihren Büros aufrecht, jedoch auch hier gibt es keinen Parteienverkehr. Die Mitarbeiter sind telefonisch und per Email erreichbar und werden sich so um die Anliegen kümmern.

Hotlines der Bezirkshauptmannschaft
An den Bezirkshauptmannschaften Tirols und in der Stadt Innsbruck wurden – neben den bereits bestehenden Hotlines wie die Gesundheitsberatung 1450, jene der AGES, des Landes Tirol, der Wirtschaftskammer und der Arbeiterkammer – eine Corona-Hotline eingerichtet, die ab sofort rund um die Uhr in Betrieb ist.  „An diese Hotline können sich vor allem Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter wenden, die Fragen zu den aktuellen Maßnahmen und Entwicklungen haben. In weiterer Folge stehen die Hotlines auch Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung, die konkrete Fragen für eine jeweilige Gemeinde haben und ihre Anliegen nicht bei anderen Hotlines noch besser aufgehoben sind“, betont Landesamtsdirektor Herbert Forster.
Die Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel ist unter der Hotline Tel. 05356 62131/806363 erreichbar.

Gesundheitsberatung 1450
Die Gesundheitsberatung - AUSSCHLIESSLICH für den Fall des begründeten Verdachts auf eine Corona-Erkrankung: 1450 (rund um die Uhr); Internet: www.1450.at; Corona Online-Fragebogen: corona.leitstelle.tirol

Weitere Servicenummern
Für allgemeine Informationen: 24-Stunden-Coronavirus-Hotline des Landes Tirol: 0800 80 80 30;  www.tirol.gv.at/coronavirus
24-Stunden-Infoline der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit): 0800 555 621; www.ages.at/coronavirus
Für Unternehmer: Serviceline der WK Tirol: 05 90 905 1111; Internet: www.wko.at/corona
Für Arbeitnehmer: Arbeitsrechts-Hotline der AK Tirol: 0800 22 55 22 -1414; www.tirol.arbeiterkammer.at/beratung/arbeitundrecht/Coronavirus
Für Eltern, Schüler und Lehrer: Hotline der Bildungsdirektion: 0800 100 360 (täglich von 7.30 bis 18 Uhr);  www.lsr-t.gv.at/de/content/coronavirus-informationen
Bei Fragen zu Reisestornos: Reiserechtliche Hotline des Vereins für Konsumenteninformation (VKI): 800 201 211 (von Montag bis Sonntag, von 9 bis 15 Uhr) www.vki.at/coronavirus

Finanzamt eingeschränkt geöffnet
Um direkte Kontakte zu reduzieren, sind die Infocenter der Finanzämter seit 16. März, nur eingeschränkt geöffnet. Die Finanzverwaltung setzt verstärkt auf telefonisches und digitales Kundenservice. Grundsätzlich lassen sich die meisten Anliegen der Kundinnen und Kunden schnell und unkompliziert online erledigen. Mit finanz-online.at kommt das Finanzamt zu den Bürgern, die alle Amtswege per Mausklick bequem von jedem Internetzugang aus rund um die Uhr erledigen können. Sollte es Fragen dazu geben, steht die Hotline unter der Nummer 050 233 790 zur Verfügung (Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr österreichweit zum Ortstarif).

Sie sind noch im Einsatz, die Männer in Orange und sorgen dafür, dass unsere Mülleimer und -container nicht übergehen. Foto: Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen