05.01.2017
News  
 

Derbysieg gegen Zeller Eisbären

Beim großen Derby gegen die Zeller Eisbären feierten die Adler einen vielumjubelten 3:1-Heimsieg.

Kitzbühel | Die Kitzbüheler Adler feierten am 2. Jänner gegen die Zeller Eisbären einen 3:1-Derby-Heimsieg.Und dieses Derby hielt vor über 1.100 Fans von Beginn an, was es im Vorfeld versprach.

Die Adler starteten gut in die Partie und konnten sich von der ersten Sekunde an einige gute Tormöglichkeiten erspielen. In der vierten Minute war es soweit. Felix Brunner brachte die Kitzbüheler mit seinem ersten Tor in dieser Saison mit 1:0 in Front. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die erste Drittelpause. Im zweiten Spielabschnitt agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe, in der 32. Minute waren es dann jedoch die Zeller, die den 1:1-Ausgleich erzielten. 71 Sekunden vor Ende des zweiten Spieldrittels waren erneut die Adler erfolgreich. Neuzugang Anairs Podzins erzielte den viel­umjubelten 2:1-Führungstreffer für die Kitzbüheler.

Packendes Schlussdrittel

Im dritten Drittel war das Spiel an Spannung kaum zu überbieten. In den letzten Minuten probierten die Gäste aus Zell am See noch einmal alles und nahmen ihren Goalie vom Eis und ersetzen ihn durch einen sechsten Feldspieler. Die Defensive der Adler stand jedoch solide und erzielte 31 Sekunden vor dem Ende durch Johan Burlin den entscheidenden 3:1-Siegtreffer. „Wir hatten im zweiten Spieldrittel kleine Schwierigkeiten in der Defensive, haben diese Schwächephase jedoch gut überstanden und waren im letzten Drittel in der Defensive wieder kompakter und ließen wenig Torchancen der Zeller zu. Ich kann meine Mannschaft für die Kampfbereitschaft und den Siegeswillen einfach nur loben“, war Headcoach Joe West mit der Leistung seiner Jungs voll zufrieden.

Nächstes Heimspiel

Am Dienstag, 10. Jänner, geht es für die Adler mit dem nächsten Heimspiel weiter. Mit dem HC Fasse werden die Adler die nächste italienische Mannschaft im Sportpark Kitzbühel empfangen. Spielbeginn ist um 20 Uhr.  Markus Ehrensperger

Bild: Gegen den Kitzbüheler Rückhalt mit Goalie Tomaz Trelc und Verteidiger Christian Heinrich hatte die Zeller Offensiveabteilung rund um Igor Rataj kein Durchkommen. Foto: Gerhard Nöckler

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook