Der-schurkische-Kuno-von-Drachenfels
14.07.2017
Event  
 

Der schurkische Kuno von Drachenfels

Seit über 50 Jahren gehört die Ritterparodie zum kulturellen Sommerprogramm der Landeshauptstadt Tirols, heuer wird sie auch die KitzbühelerInnen begeistern. Die Darsteller der Innsbrucker Ritterspiele freuen sich jedenfalls schon auf ihren Auftritt im wunderschönen, neu angelegten Amphitheater auf Schloss Kaps in Kitzbühel, das einen faszinierenden Rahmen für die Aufführung bilden wird.
Seit 1951 zeigt die traditionsbewusste Volksschauspielbühne den Schurkischen Kuno, ein „schröcklich“ blutiges Ritterstück in drei Bildern mit neun Mitwirkenden und zehn Toten. Der Kuno hat längst schon Kultstatus erreicht. Da wird gereimt, was das Zeug hält. Mal auf Hochdeutsch, dann klappern wieder ein paar Tiroler Verse über die Bühne, dass es nur so eine Freude ist. Und wenn sich der getreue Knappe in eine feurige Spanierin verwandeln muss, um das Burgfräulein zu retten, bleibt im Zuschauerraum kein Auge trocken. Auch keine Kehle, denn es gehört zum guten Ton, während einer Aufführung des Kunos die Gläser klingen zu lassen. Um Speis und Trank kümmert sich Metzgerei Huber Catering. Dafür, dass das Stück auch nach Jahrzehnten attraktiv und sehenswert bleibt, sorgen die alljährlich aktualisierten Seitenhiebe auf die Welt- und Lokalpolitik, sowie auf Prominente aus Kunst und Kultur. Ein Highlight kommt allerdings ganz zum Schluss: die Exekution des Schurken, die bei kräftigem Applaus und „No amoi“ Rufen durchaus gerne auch wiederholt wird.
Die Veranstaltung findet
bei jeder Witterung statt.
Das Amphitheater ist
barrierefrei zugänglich.
Parkmöglichkeiten befinden sich beim Tennisstadion Kitzbühel
(siehe Beschilderung).
Kartenvorverkauf:
Kitzbühel Tourismus, Hotel Rasmushof, Raiffeisenbank Kitzbühel - St. Johann, Euro 60, Abendkasse Euro 65.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook