09.05.2018
News  
 

Den Läufern wuchsen Flügel

Einen vielversprechenden Auftakt erlebte der erste „Wings for Life“-Run am Schwarzsee.

Kitzbühel  | Am Sonntag wuchsen den Läufern überall auf der Welt Flügel: Der „Wings for Life“-Run steht unter dem Motto „Laufen für die, die nicht laufen können“. Wie berichtet gingen heuer auch am Schwarzsee einige Unterstützer dieser Idee an den Start. Etwa 45 Sportler erliefen in Kitzbühel Spendengelder für die Rückenmarksforschung.  Axel Naglich, der diesen „Wings for Life“-APP-Run organisiert hat, zeigte sich vom für den Auftakt sehr vielversprechenden Starterfeld positiv überrascht. Gelaufen wurde auf einer ca. drei Kilometer langen Runde um den Schwarzsee. Das Catcher Car war dabei virtuell im Einsatz.

Schauplatzwechsel nach Wien: Dort gingen 13.500 Teilnehmer beim „Wings for Life World Run“ an den Start. Auch der Round Table Kitzbühel hat dazu beigetragen. Gemeinsam mit der St. Johanner Künstlerin Tina Hötzendorfer und ca. 50 anderen Athleten bildete man das Team Rollin Art.

Bei strahlend schönem Wetter wurde gelacht, gelaufen und natürlich auch gespendet. Über 2.400 Euro konnte das Team Rollin Art mit Unterstützung von Round Table Kitzbühel sammeln.

Knapp 1.000 Euro sind es bei dem kleinen, aber feinen Event in Kitzbühel geworden. „Wenn das nächstes Jahr wieder gewünscht wird, machen wir das vielleicht ein bisschen größer“, stellte Axel Naglich in Aussicht. Fotos: Adelsberger

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook