Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
29.06.2019
News  
 

Das Pillerseetal wurde „gerockt“

St. Ulrich  |  Die Kitzbüheler Bergführer hatten zusammen mit dem Tourismusverband und der Bergbahn Steinplatte zum Kletterfestival geladen. Zahlreiche Kletterfans waren der Einladung gefolgt, bei kostenlosen Workshops Techniken zu erlernen oder ihr Können auf das nächste Level zu heben. Als am Freitagabend die amerikanische Kletterlegende Alex Honnold auf die Leinwand trat und der Film „Free Solo“ gestartet wurde, war es binnen Sekunden still im vollbesetzten Adolari-Gastgarten.

Am ROCKsaturday versammelten sich verschiedene Gruppen von Klettersteiggehern, über Kletter-Einsteiger bis hin zu Kindern und Alpinkletterern, um mit den Kitzbüheler Bergführern in die umliegenden Klettergärten auszuschwärmen, während die Canyoning-Abenteurer mit den Guides Richtung Teufelsklamm marschierten. Zurück am Festivalgelände machten sich die Kinder sofort daran, den ROCKwarrior Parcours zu bezwingen. Die glücklichen Gewinner waren am Ende Emma Huber und Benjamin Simair aus St. Ulrich.
Danach lieferten die Kitzbüheler Bergführer selber auf dem ROCKwarrior Parcours den Höhepunkt des Tages. Bergführer David Widauer aus Going wurde als Sieger zum schnellsten und somit ersten ROCKwarrior gekürt. Bei den Frauen war Sabine Lechner aus St. Johann die Schnellste.
Am ROCKsunday organisierten sich die Kitzbüheler Bergführer wieder in Gruppen und verteilten sich in den einzelnen Sektionen an der 200 m hohen und 7 km langen Steinplatte.
Die Veranstalter des ROCKdays Kletterfestival konnten beim Abschlussessen nur glückliche Gesichter begrüßen und schmieden bereits Pläne für das ROCKdays Kletterfestival 2020.

Foto: Das Kletterfestival der Kitzbüheler Bergführer gemeinsam mit TVB und Bergbahn war ein voller Erfolg. Foto: Kitzbüheler Bergführer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen