Meine Region - meine Zukunft

Erfahren Sie mehr über das Berufsbild Steuerberater/in:

Mehr Berufsbilder

 
 
03.11.2019
News  
 

Das „Nebelreißn“ in Westendorf

Ein ganz besonderes Stück kam am Wochenende in Westendorf zur Aufführung. Jeweils zwei Schauspieler aus drei Bühnen brillierten in „Nebelreißn“, einem Drama des bayrischen Autors Ralph Wallner.

Westendorf, Kössen  | Es war ein Spielleiter-Lehrgang des Theaterverbandes, bei dem sich die Spieler aus Fritzens, Kössen und Westendorf kennengelernt haben.
Im Rahmen des Tiroler Theaternetzwerks haben sie sich zusammengeschlossen, um dieses Bühnenstück des meist gespielten Autors gemeinsam zu inszenieren.

Szenenapplaus
Im ersten Moment könnte man meinen, es sei ein Bauernstück, so wie es viele gibt, wo die Mägde dem Willen der Bauern ausgeliefert sind und die Mitgift mehr zählt als die Liebe. In dem ein Verdacht sich bis zur Tatsache hoch redet und Menschen aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden. Der Nebel ist es, der so manches hintan hält, weil es gefährlich ist, bei Nebel auf den Berg zu steigen, zur Talhofbäuerin, die seit 15 Jahren dort oben als Sennerin lebt und der es reicht, zweimal im Jahr ins Tal zu kommen. Eine gewisse Freundschaft pflegt sie nur zu einer anderen Sennerin, die sie immer wieder besucht. Und nach all den Jahren kommt ihr Sohn Andreas, der sie jedoch als kalt und unnahbar erlebt und deshalb auch das glaubt, was man im Tal über seine Mutter erzählt.
Unvermittelt holt sie jedoch die Vergangenheit wieder ein und für einen Augenblick lichtet sich der Nebel und es scheint die Sonne zum Vorschein zu kommen. Doch die Dinge liegen ganz anders, als es die Talhofbäuerin angenommen und die Zuschauer erahnt hätten.  

Weitere Vorführungen in Kössen
Ganz besonders hervorzuheben ist die schauspielerische Leistung der sechs Darsteller Karin Senn und Helmut Schwentner aus Kössen, Andrea Angerer und Hannes Klingler aus Fritzens und Barbara Hölzl und Christoph Stöckl aus Westendorf. Je zwei Mal wurde bereits in Fritzens und in Westendorf gespielt, am 8. und am 15. November ist noch Gelegenheit, sich das Stück „Nebelreißn“ im VZ Kaiserwinkl in Kössen anzusehen. Sich dafür einen Platz zu reservieren, ist zu empfehlen, denn nach Westendorf  kamen sogar Theatergruppen aus Bayern und Salzburg angereist, sodass der Alpenrosensaal bis auf den letzten Platz ausverkauft war. Karten gibt es unter: nebelreissn@gmx.at oder Tel.: 0677 630 28 603 sowie bei der Volksbank Kössen. Brigitte Eberharter

Die Talhofbäuerin, der das Leben hart mitgespielt hat. Foto: Eberharter

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen