17.02.2017
News  
 

Daniel Hofer leitet Bezirksstelle

Der neue Bezirksstellenleiter beim Roten Kreuz kommt aus Kössen und will den Bezirk wieder einen. „Blicken wir nach vorne!“, so der Tenor.

Kössen | Angesichts der turbulenten Wochen, die hinter dem Roten Kreuz im Bezirk liegen, ging die Wahl der neuen Führung recht unspektakulär über die Bühne. Nach dem Rücktritt des Vorstandes stand das Rote Kreuz kurzerhand ohne Führung da (der Kitzbüheler Anzeiger berichtete).
Die 39 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder wählten nun bei einer außerordentlichen Versammlung am Donnerstagabend in Kössen Daniel Hofer mit drei Gegenstimmen zum neuen Bezirksstellenleiter. Qual der Wahl gab es für die Stimmberechtigten keine, denn es lag lediglich ein  Wahlvorschlag vor. „Ich weiß, es hat in letzter Zeit sehr viel Aufregung gegeben. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht. Lassen wir die alten Geschichten ruhen und blicken wir nach vorne“, so Hofer unmittelbar nach der Wahl. Der in Kössen lebende Lehrer war bereits zwei Perioden als Ortsstellenleiter tätig. Ihm zur Seite als Stellvertreter stehen Hans Noichl und Wolfgang Gurtner.

Zwei Referate bleiben vorerst unbesetzt
Zur Referentin für Wirtschaft und Finanzen wurde Elisabeth Mühlauer gewählt. Wolfgang
Daxberger übernimmt das Referat für „Medizinische Angelegenheiten und Schulungswesen“. Für die Referate „Gesundheit und Soziale Dienste“ sowie „Katastrophen und Rettungswesen“ wurde so schnell kein Kandidat gefunden. „Das wird bis zur nächsten Sitzung aber nachgeholt“, erklärt Thomas Wegmayr, Geschäftsführer des Landesverbandes.
Wegmayr betont, dass es für alle Beteiligten keine einfache Situation gewesen sei. „Wir haben diese Situation aber gemeinsam hervorragend gemeistert. Das Tagesgeschäft wurde zu 100 Prozent erfüllt“, so der Landesgeschäftsführer.

Dank und Wünsche vom alten und neuen Leiter
Dankesworte gab es auch für den zurückgetretenen Vorstand. „Es ist in den letzten Jahr viel Gutes geschehen, so wurden Kleiderläden und Tafeln eröffnet. Vielen Dank für euren Einsatz“, betonte der frischgebackene Bezirksstellenleiter.
Auch der Zurückgetretene, Hans-Urs Krause, wünscht dem neuen Vorstand alles Gute und teilt per Mail mit: Ich wünsche dem neuen Vorstand baldigen Einblick in die komplizierten Strukturen und Abläufe (leider wurde eine geordnete Übergabe abgelehnt), einen sorgsamen und widmungsgemäßen Umgang mit den Spendengeldern, einen respektvollen und kameradschaftlichen Umgang mit Freiwilligen und Hauptamtlichen und nicht zuletzt viel Glück bei der Bewältigung der verantwortungsvollen Aufgabe!“

Geschäftsführer wird dringend gesucht
Die erste Aufgabe von Daniel Hofer als neuer Bezirksstellenleiter wird sein, einen neuen Geschäftsführer zu suchen, denn auch Herbert Haid legt sein Amt mit Ende Februar nieder. „Die Stelle wird umgehend ausgeschrieben. Falls wir den Posten nicht so schnell besetzen können, hat der Landesverband seine Unterstützung zugesagt“, berichtet Hofer.
Hofer und die anderen Vorstandsmitglieder sind nun für vier Jahre gewählt. 
Johanna Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook