23.12.2016
News  
 

Christbammaufrichtn

Heit‘ richt ma wiedr an Christbamm zamm.
Warum? Fi wen? Zu was?
Die Ötist is nimma dahoam
und die zwee Buam scho groß.

Is gar fi nix meah, s‘ Hoamlichtoa.
Zwegn wem? Fi was? Warum?
Neam regts mea auf, was mia alloa
heit gschaftlnd a da Stubn.

Die Buam, dö spünd a heit eahn Beat
mit Bass und Tschesskitar.
Sie sagnd, mia kemmand nimma mit,
mia send scho z‘alt und z‘star.

Die Tann is wieda extrig schö
gleichmäßig, köschznkrad.
Zun oamoi grad drumummasteh
ist eigentlich drum schad.

S‘ is alls no do von löstn Jahr,
dös Zoig, zun Bammaufrichtn:
die Kugln, Köschzn s‘ Englhaar
und a die altn Gschichtn

wia wenig, daß ma ghabb hamb bloß
zun Unterschied vo heit
und wia ma ins ganz sorgnlos
a üba dös hamb gfreit.

Hat denn dös alls zamm no an Sinn
dös Lichtabammtheata?
Kamm oana is meah mit was zfriedn
und braucht an Himmivatta.

Is‘s a so weit aft, untan Bamm
packt‘s ins decht all Jahr wieda.
So guats halt geht no sing ma zamm,
daß Christ auf Erdn nieda

is kemma und aft aufamoi
macht die Geburt des Herrn
ins froh und z‘friedn und mia hamb oi
mitanand ins schröcklich gern.

von Herbert Jordan
Aus dem Buch
Etz kimb die heilige Weihnachtszeit

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook