30.12.2020
News  
 

Bundesheerlehrlinge helfen mit

Zum dritten Mal gehen die Test-Kits für die Tiroler Bevölkerung durch die Hände von Jasmin L. Die Auszubildende befindet sich im ersten Lehrjahr für den Beruf der Betriebslogistikkauffrau beim Heereslogistikzentrum in St. Johann. Das Heereslogistikzentrum war die Versorgungsdrehscheibe für die Massentests vom 4. bis 6. Dezember in Tirol.

St. Johann | Für das Massentestwochenende in Tirol wurden über 710.000 Test-Kits aus Wien angeliefert. „Wir haben alle Test-Kits abgeladen. Dann haben wir Pakete zusammengestellt. Einerseits wurden Test-Kits an Kasernen in Tirol geliefert, andererseits haben wir hier im Heereslogistikzentrum die Ausgabe an die Feuerwehren im Bezirk durchgeführt“, schildert Jasmin L. vom ersten Testwochenende. 600.000 Kits wurden an die Gemeinden für das Testwochenende ausgegeben. Nach dem Testwochenende wurden 320.000 Test-Kits von den Feuerwehren zurückgebracht. „Bei der Logistik rund um die Massentests, aber auch im Zuge der Testung haben 400 Soldaten und Bedienstete in Tirol bewiesen, dass das Bundesheer flexibel zum Schutz der Bevölkerung eingesetzt werden kann“, lobt Brigadier Ingo Gstrein. Er ist als Militärkommandant von Tirol für den Einsatz verantwortlich. „Wird in Tirol weiter getestet, werden wir die Test-Kits wieder zeitgerecht bereitstellen“, sichert Gstrein zu.

Jasmin L. hat sich für eine Lehre beim Bundesheer entschieden. „Eine Tätigkeit im militärischen Bereich erschien mir interessant,“ erzählt die Auszubildende. Nach der Schule hat Jasmin begonnen beim Bundesheer zu arbeiten. „Neben der interessanten Tätigkeit bietet mir das Österreichische Bundesheer einen geregelten Arbeitsablauf, nette Kollegen und eine gute Bezahlung,“ berichtet sie „Während der Lehrzeit können wir auch zusätzliche Qualifikationen, wie zum Beispiel einen Führerschein oder Staplerschein, erwerben“, erklärt Jasmin. „Wir bilden Betriebslogistikkaufleute und Industrietischler aus“, schildert Major Thomas Preissler, Kommandant des Heereslogistikzentrums. „Derzeit haben wir fünf Auszubildende, vier davon sind Frauen“, berichtet Preissler, der hofft, im nächsten Jahr wieder drei neue Lehrlinge im Heereslogistikzentrum begrüßen zu dürfen. „Unser Beruf ist krisensicher. Und wenn man so wie jetzt der Bevölkerung direkt helfen kann, ist das ein super Gefühl!“ berichtet Jasmin.

Bild: Jasmin, im ersten Lehrjahr beim Österreichischen Bundesheer, prüft das Gebirgsgerät für die Hochgebirgssoldaten auf Beschädigung. Foto: BH/Hörl

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen