16.05.2016
News  
 

Bürgermeister Schlechter kehrt zurück

Derzeit hat in Kössen nach wie vor der Herbert Exenberger das Zepter in der Hand – der ehemalige Vizebürgermeister hatte sich eigentlich schon in den politischen Ruhestand verabschiedet.

Aufgrund der Erkrankung von BM Vinzenz Schlechter musste Exenberger jedoch als Dorfchef einspringen. Ende Mai soll Schlechter aber zur Erleichterung aller wieder in die Amtsstube zurückkehren.

Kössen | Es war für die Kössener ein Schock – ein paar Tage vor der Gemeinderatswahl Ende Februar erkrankte Bürgermeister Vinzenz Schlechter schwer. Sein tolles Wahlergebnis erfuhr Schlechter im Krankenbett. Wie lange der Politiker ausfallen würde, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar. Auch für die Gemeindeaufsicht eine neue Situation, ist es doch laut Gemeindeordnung vorgesehen, dass innerhalb der ersten Wochen nach der Wahl die konstituierende Sitzung abgehalten werden muss. In Kössen war das jedoch vorerst nicht möglich.

„Alter“ Gemeinderat im Amt

Der „alte“ Gemeinderat blieb daher weiterhin im Amt und damit auch der bisherige Vizebürgermeister Herbert Exenberger. Der Wirtschaftsbündler war jahrzehntelang in der Gemeindepolitik aktiv und hatte sich eigentlich schon in den politischen Ruhestand verabschiedet. In den letzten zwei Monaten allerdings musste er das Bürgermeisteramt zur Gänze übernehmen, damit in Kössen auch weiterhin alles ordnungsgemäß weiterlaufen konnte.

„Wir haben jetzt den Termin für die konstituierende Sitzung auf 30. Mai festgelegt“, erklärt Exenberger auf Anfrage. Mehr allerdings wollte er sich nicht entlocken lassen. Das heißt jedoch, dass Bürgermeister Vinzenz Schlechter sich erholt hat und in einigen Wochen wieder in die Amtsstube zurückkehren wird und damit der neugewählte Gemeinderat seine Arbeit aufnehmen kann - zur Freude aller Kössener.
Margret Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook