18.01.2020
News  
 

Buchtipp - Clara ermittelt in Kitzbühel

Kitzbühel | In Kitzbühel wird Hobby-Ermittlerin Clara Annerson in ihren zweiten Fall verwickelt. Nachdem sie ihr Freund Raffael vermeintlich verlassen hat, wird sie von ihrer neuen Bekannten, Marion Schiller, in die Gamsstadt eingeladen, wo kurz zuvor ein Wanderer auf ominöse Weise ums Leben kam. Im Hotel von Frau Schiller angekommen, geraten die Dinge schnell aus dem Ruder. Treibt im renommierten Grandhotel ein Berggeist sein Unwesen? Plötzlich verschwinden Menschen. Und was hat das alles mit einer Vereinigung zu tun, die auf der Suche nach dem ewigen Leben ist?

Ein fiktives Kitzbühel
Autorin Alex Wagner lässt ihren Krimi „Das süße Lied des Todes“ in einem fiktiven Kitzbühel spielen. Das Grandhotel, in dem Clara Annerson in den Mordfall verstrickt wird, existiert so nicht  – lediglich der Hahnenkamm wird wahrheitsgetreu beschrieben.
Locker und leichtfüßig erzählt Wagner die mysteriösen Vorkommnisse, in die ihre Hauptakteurin hineingezogen wird. Ein bisschen Liebe darf natürlich auch nicht fehlen. Zum Ende hin wird es dann aber doch ein wenig unrealistisch und haarsträubend. Fazit: ein Krimi mit ein bisschen Gänsehaut, der durchaus Spaß macht, eine leichte Lektüre für zwischendurch.

Über die Autorin
Autorin Alex Wagner, geb. 1972, lebt in Wien. Ursprünglich Betriebswirtin, experimentierte sie sich durch die Jobwelt – von Private Banking und Versicherungsvertrieb über Coaching und Hypnose bis zum Weltretten bei Greenpeace. „Das süße Lied des Todes“ (erschienen bei Bastei Lübbe, ISBN 978-3-404-17841-4) ist ihr dritter Roman rund um die Figur Clara Annerson. Johanna Monitzer

Clara Annerson wird in Kitzbühel in ihren zweiten Mordfall verwickelt. 

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen