Bildungsmesse-in-der-HAK-Kitzbuehel hakmesse22sphwirt.jpghakmesse32spwirt.jpghakmesse52spwirt.jpg
23.10.2017
News  
 

Bildungsmesse in der HAK Kitzbühel

Ein Maturaprojekt ermöglichte den Schülerinnen und Schülern der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Kitzbühel den Blick in ihre mögliche Karriere und Zukunft nach der Ausbildung. 

Regionale Unternehmen, Institute und Fachhochschulen stellten auf der Berufs- und Studieninformationsmesse am letzten Mittwoch ihre Jobs, Ausbildungen und Studiengänge vor.

Sechs Stunden lang konnten sich die Schülerinnen und Schüler über die Aufgabenbereiche und Tätigkeiten der Unternehmen informieren. Das Ziel war es, Möglichkeiten nach der Ausbildung aufzuzeigen und ihnen vor allem die Scheu davor zu nehmen, aktiv auf Unternehmen zuzugehen. „Der erste direkte Kontakt mit den Vertretern der Unternehmen auf dieser Messe ermöglicht es unseren Schülerinnen und Schülern viel leichter, sich für ein Praktikum oder Ähnliches zu bewerben, da sie die entsprechenden Ansprechpartner bereits persönlich kennen“, so Bildungsberater Friedrich Hellmayr.

HAK- und HAS-Schüler in heimischen Unternehmen

Viele der Firmen waren bereits seit der ersten Messe vor vier Jahren dabei und haben auch Schülerinnen und Schüler für ihr Unternehmen begeistern können. Der Tourismusverband Kitzbühel beschäftigt, wie auch die meisten anderen Unternehmen, mehrere HAK- und HAS-Absolventen. Fünf der leitenden Führungskräfte der Sparkasse haben ebenfalls eine erfolgreiche HAK-Laufbahn hinter sich. Es sei als nicht unbedingt ein Studienabschluss nötig, um eine höhere Position im Unternehmen erreichen zu können, so der einhellige Tenor der Wirtschaftspartner. Durch solche Messen erreiche man Schülerinnen und Schüler direkter und deutlich besser, als mit herkömmlichen Methoden, wie zum Beispiel die Platzierung eines Zeitungsinserates.

Eingangstor Praktikum

Das Interesse der Schülerinnen und Schüler wird vor allem durch die zahlreichen Praktikumsangebote geweckt. Schließlich sind diese ein fixer Bestandteil der Ausbildung an der Handelsakademie und an der Handelsschule, eine vorgegebene Anzahl an verpflichtenden Praktikumsstunden zu absolvieren.

Fokus auf IT-Sektor

Zum ersten Mal war auch das MCI Innsbruck – neben der Fachhochschule Kufstein - auf der Berufs- und Studieninformationsmesse vertreten. Besonders im Vordergrund stand hier der Studiengang „Management, Communication & IT“, der vor allem die Schüler der Handelsakademie für Digital Business ansprechen sollte. Da im nächsten Schuljahr der erste Jahrgang der IT-HAK seinen Abschluss machen wird, waren diese Bildungseinrichtungen sehr daran interessiert, besonders die angebotenen IT-Studiengänge vorzustellen. (CO, PS/JuRed), Fotos:  Lorenz Huter/JuRed

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook