Hier geht es zu den aktuellen Ausgaben
 
 
20.12.2018
News  
 

Betrug von Sozialleistungen in Kitzbühel

Kitzbühel | Ermittlungen der „Task Force Sozialleistungsbetrug“ ergaben, dass eine 50-jährige Österreicherin in der Zeit von 2006 bis 30.09.2018 einen Übergenuss in der Höhe eines mittleren 5-stelligen Eurobetrages aus Sozialleistungen erschlichen hat. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verzog die Frau im Juni  2006 mit ihren beiden Söhnen nach Deutschland, verschwieg diesen Wohnsitzwechsel jedoch der Finanzbehörde. Die Sozialleistungen wurden daher regelmäßig auf das noch bestehende, österreichische Konto der 50-Jährigen überwiesen. Das noch auf dem Konto befindliche Guthaben in der Höhe eines niederen 4-stelliger Eurobetrags konnte sichergestellt werden. Seitens des zuständigen Finanzamtes wurde ein Rückforderungsbescheid erlassen.

Bearbeitende Dienststelle: Task Force Sozialleistungsbetrug - TelNummer: 059133 - 7595-130

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen