03.12.2020
News  
 

„Beieinander sein bedeutet viel“

Für Hansi Hinterseer war es ein ruhiges Jahr. Vor kurzem erschien seine neue Weihnachts-CD. Mit dem Kitzbüheler Anzeiger sprach er über die Wichtigkeit vom Beieinander sein zu Weihnachten und seine Wünsche für das neue  Jahr.

Herr Hinterseer, „Weihnachten miteinander“ ist die fünfte Weihnachts-CD, die Sie herausbringen. Alle waren sehr erfolgreich, zwei davon wurden mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Was macht Ihnen Freude daran?
Jeder hat seine eigenen Traditionen zu Weihnachten. Für mich ist das Weihnachtsgefühl hier in Tirol am schönsten, so wie ich es aus meiner Kindheit kenne. Dieses heimelige Gefühl, die stille Zeit, unsere schönen Bräuche, das Warten auf das Christkind – das versuche ich in meinen Weihnachts-Alben zu vermitteln.

Wird in der Familie Hinterseer während der Adventszeit viel gesungen oder überlässt man das hauptsächlich Ihnen?
Ja, wir singen. Weihnachten ist bei uns ein Familienfest. Wir gehen tagsüber raus in die Natur und genießen die Berge. Wenn‘s dunkel wird, machen wir‘s uns daheim gemütlich.Wenn die Sonne so früh untergeht und die Berge leuchten  - das ist einfach eine ganz besondere Stimmung. Wenn man das von Kindheit an kennt, dann mag man diesen Zauber.

Mit welchen Liedern stimmen Sie sich persönlich auf Weihnachten ein – summen Sie auch bei „Last Christmas“ mit?
Meine Frau stammt ja aus der italienischen Schweiz, dort gibt es auch sehr schöne Weihnachtslieder. Ich mag gerne Zither-Stücke und Tiroler Lieder, mir gefallen aber auch die schmissigen englischen Stücke. Man kann sagen, bei uns geht es international zu.
Am Heiligen Abend werden dann aber vorwiegend die besinnlichen, ruhigen Lieder angestimmt.

Durch die Corona-Pandemie können wir Weihnachten nicht so verbringen, wie wir es gewohnt sind. Verraten Sie uns, wie Familie Hinterseer dieses Jahr feiern wird?
Wir feiern gemütlich daheim im Familienkreis. Das Beieinander sein bedeutet uns allen viel. Man darf nicht vergessen, dass viele Leute zu Weihnachten einsam und alleine sind.  
Weihnachten sollte vor allem ein Fest für die Kinder sein. Der leuchtende Baum und die Freude, wenn das Christkind kommt...

Ohne Kunst und Kultur wird`s still – wie haben Sie dieses Corona-Jahr erlebt?
Mit einem Wort: ruhig. Wir sind natürlich gesegnet, dass wir in so einer schönen Gegend leben. Ein positiver Aspekt war, dass der Wert der Natur von vielen wieder bewusster wahrgenommen wurde.  
Nicht nur für Musiker ist das eine sehr schwierige Zeit. Die Musik ist für viele Menschen eine Stütze und ein Mutmacher. Das Zusammenkommen, das Zusammenspielen und das Zusammensingen – das fehlt einfach sehr.

Was wünschen Sie sich für 2021?
Dass sich unser Leben wieder zum Positiven wendet und wir Corona bald hinter uns lassen.

Und auf was dürfen sich die vielen Hansi-Fans im nächsten Jahr freuen?
Alle Konzerte sind verschoben. Wir planen, so gut es eben geht. Vielleicht können wir 2021 oder 2022 wieder eine bärige Tournee machen. Ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen. Johanna Monitzer

Bild: „Für 2021 wünsche ich mir, dass sich unser Leben wieder zum Positiven wendet und wir Corona bald hinter uns lassen“, sagt Hansi Hinterseer. Weihnachten verbringt er gemütlich daheim. Foto: Telamo/Lars Buder

CD Tipp - „Weihnachten miteinander“
Auf der neuen Weihnachts-CD von Hansi Hinterseer „Weihnachten miteinander“ befinden sich natürlich Klassiker wie „Stille Nacht“, „Alle Jahre wieder“ und „Oh du fröhliche“ – neu interpretiert und arrangiert.

Weihnachts-Klassiker und neue Kompositionen
Die Weihnachts-Klassiker bekommen Gesellschaft von fröhlichen Neukompositionen wie „Bald ist Weihnacht“, „Jetzt kommt die staade Zeit“ oder „Keine weiße Weihnacht“. Traditionell wird es bei „Der Vater erzählt“ und „Wos eppa dös bedeut“.
Insgesamt befinden sich 14 Lieder auf „Weihnachten miteinander“ von Hansi Hinterseer (erschienen bei TELAMO). Die perfekte Einstimmung auf Weihnachten.

CD gewinnen unter www.kitzanzeiger.at
Unter www.kitzanzeiger.at verlosen wir drei CDs „Weihnachten miteinander“ von Hansi Hinterseer. Viel Glück!

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen