11.05.2016
News  
 

Beginn von 175 Sommertagen

Der Sommer ist im Pillerseetal schon gestartet. Die Bergbahn Pillersee und das Jakobskreuz haben bereits geöffnet und locken mit einigen Neuerungen wieder Besucher aus nah und fern ins Pillerseetal.

St. Ulrich | Den Sommer kann die Bergbahn Pillersee GmbH zwar nicht garantieren, dafür aber eine lange Betriebszeit während der Sommermonate. 175 Tage - vom 5. Mai bis einschließlich 26. Oktober - ist die Anlage geöffnet und bietet ein attraktives Sommerprogamm während dieser Zeit. „Nach dem frühen Winterende freuen wir uns, dass es jetzt wieder los geht. Unser Ziel ist es immer, bereits zum Muttertag den Sommerbetrieb zu starten“, erzählt Geschäftsführer Manfred Bader.

Sommer gewinnt an Bedeutung

Während vor etlichen Jahren der Sommerbetrieb bei den Bergbahnen noch stiefmütterlich behandelt wurde, gewinnen nun die Jahreszeiten Frühjahr, Sommer und Herbst immer mehr an Bedeutung und das nicht nur im Pillerseetal, sondern bei den Bergbahnen allgemein. Das Verhältnis der Beförderungen von 75 Prozent im Winter zu 25 Prozent im Sommer soll sich laut Bader zum Verhältnis 60:40 wandeln.

Mitglieder der Sommerbahnen

Um dieses Ziel zu erreichen und die Sommerbeförderungen zu steigern, gilt es nicht nur ein attraktives Programm zu offerieren, sondern auch das Gebiet bekannter zu machen. Die Berg­bahn Pillersee gehört neben 55 weiteren Bahnen in Österreich zu den Vereinigung österreichische Sommerbahnen. „Es war uns ein Leichtes denKriterienkatalog zu erfüllen“, erzählt Marketingleiter Toni Wurzrainer und ergänzt, dass sich auch die Auszeichnungen im Vorjahr positiv auf die Bekanntheit des Skigebiets ausgewirkt haben.

25 Wochen mit vielfältigem Programm

Impulsgeber in der Region war das Jakobskreuz. Die Bergbahn verbuchte im Sommer 2015 69.000 Fahrten, 53.200 Besucher zählte man im Jakobskreuz. „Wir haben unsere gesteckten Ziele übertroffen und uns schon als überregionales Ausflugsziel etabliert“, erzählt Wurzrainer.

Das Jakobskreuz ist ein beliebter Ort für Ausstellungen. Eröffnet wird dieser Reigen heuer von Kerstin Haagmann am 8. Mai. Aber auch musikalisch wird im Pillerseetal heuer einiges geboten. Jeden Donnerstag gibt es als Fixpunkt Live-Musik. „Wir haben 25 Wochen geöffnet, 25 Mal kommt es also zu einer Liveveranstaltung“, sagt Wurzrainer.
Das Ausflugsziel im Pillerseetal hat sich auch schon als Hochzeitsplatz etabliert. „Bei schönem Wetter ist natürlich das Ambiente mit der herrlichen Bergkulisse perfekt, aber auch bei schlechten Wetter erlebt man am Jakobskreuz einen mystischen Effekt“, erzählt Wurzrainer.

Auf dem bisher Erreichten will man sich nicht ausruhen. Ein Nordic Walking Pfad mit genauen Anleitung soll auf der Buach entstehen, lässt sich Manfred Bader in die Karten blicken. Aber auch am Bussegment wird gearbeitet, um mehr Leute ins Pillerseetal zu locken. Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook