08.09.2018
News  
 

Baustellen haben Hochsaison

Mit dem Ende der Ferienzeit startet wieder die Bausaison auf den Straßen. Mehrere Großprojekte können zu Behinderungen und Verspätungen führen.

Kitzbühel | Bereits mit Wochenbeginn startete die Baustelle an der Jochberger Straße. Bei den Grabungsarbeiten werden die Wasserleitungen der Stadtwerke sowie sämtliche Leitungen, die sich in diesem Bereich befinden saniert. „Wir werden die Grabungsarbeiten nur auf einer Länge von 50 Metern durchführen und den Verkehr mit einer Ampel regeln“, erklärt Kitzbühels Straßenreferent Hermann Huber, der sich damit erhofft, dass sich die Behinderungen in Grenzen halten. Mit den Grabungsarbeiten wird auch das Straßenniveau auf eine Linie gebracht sowie eine durchgehend gleiche Fahrbahnbreite geschaffen. Während nun im Herbst die ersten Vorarbeiten für die Neugestaltung der Jochberger Straße laufen, werden im Hintergrund Gespräche zu den gestalterischen Maßnahmen geführt.

Sperre des Bahnüberganges Hahnenkamm

Zwei Baustellen werden im Oktober im Bereich des Bahnüberganges Hahnenkamm in Angriff genommen. Zu einem erneuert die ÖBB die Schrankenanlage und zum anderen wird der Straßenbelag vom Bahnübergang bis zur „Mockingstube“ erneuert.

Von Anfang Oktober bis zum Winterstart (26. Oktober) bleibt der Bahnübergang am Hahnenkamm geschlossen. In diesem Zeitraum wird die veraltete Schrankenanlage, die schon mehrfach Fehlermeldungen sandte und dadurch einen Polizeieinsatz notwendig machte, ersetzt. Um einen fehlerfreien Ablauf in Zukunft zu sichern, müssen auch die technischen Anlagen entlang der Geleise gewartet werden.

Zeitgleich mit den Baumaßnahmen der ÖBB wird die Asphaltschicht auf der Hahnenkammstraße zwischen der Schrankenanlage und dem Restaurant Mockingstube erneuert. Die Umleitung wird über den Bergwerksweg, die March­feldgasse und den Malernweg geführt.

Sperre der Hornkreuzung

Ebenso mit einer mehrtägigen Sperre ist beim Bahnübergang an der Hornkreuzung zu rechnen. Vom 27. September bis 2. Oktober wird in diesem Bereich die Schrankenanlage gewartet und saniert.

Auch hier nützt die Stadtgemeinde Kitzbühel die Sperre für Belagsarbeiten. Im Bereich zwischen der Einfahrt zum Reha-Zentrum und der Schrankenanlage wird asphaltiert.

Arbeiten am Lebenbergtunnel

Die Belagsarbeiten im Lebenbergtunnel wurden zwar bereits im Frühjahr durchgeführt, jedoch sind die Sanierungsarbeiten damit noch nicht abgeschlossen. Ab Mitte September wird der Tunnel fallweise in der Nacht gesperrt, um die notwendigen Arbeiten durchzuführen. Es wird die gesamte Elektrotechnik auf den neuesten Stand gebracht und auch die Belüftung des Tunnel wird erneuert. Eine weitere Baumaßnahme in diesem Bereich ist die Errichtung  von Lärmschutzwänden am Ostportal des Lebenbergtunnels. Während der Tunnelsperren erfolgt eine Umleitung durch das Stadtgebiet.

Sanierungsarbeiten auf der B161 bei Aurach

Aurach | Ein größeres Straßenbauprojekt startet Mitte September in Aurach. Im Bereich Eichenheim bis Auwirt wird der Straßenbelag erneuert und zudem sind auch Korrekturen erforderlich. „Es gibt in diesem Bereich Probleme mit der Entwässerung, weshalb wir den Straßenbau entsprechend durchführen müssen“, erzählt Jürgen Wegscheider vom Baubezirksamt Kufstein. Zudem werden auch die Gehsteige neu gemacht. Bis Ende Oktober soll die erste Baustufe abgeschlossen werden, die Finalisierung des Projektes erfolgt im Frühjahr 2019.

Neubau der „Grenzbrücke“

St. Johann, Fieberbrunn | Auf der Höchkönigbundesstraße (B164) startet mit Mitte/Ende Oktober der Neubau der „Grenzbrücke“. Die Arbeiten werden auch in den Wintermonaten durchgeführt, daher ist die Straße bis Mitte Frühjahr 2019 nur einspurig befahrbar. Der Verkehr wird durch Ampeln geregelt. Elisabeth M. Pöll

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv