27.06.2016
News  
 

Baustelle endet Ende Juni

Eine scheinbar endlose Baustelle ist der Lebenbergtunnel. Seit 16. April wird an der Beschichtung des Tunnels gearbeitet, mit dem 1. Juli soll die einseitige Sperre wieder aufgehoben werden und der Tunnel in beide Richtungen befahrbar sein.

Kitzbühel | Baustellen sind nicht wirklich beliebt, jedoch haben viele Verkehrsteilnehmer Verständnis für die Notwendigkeit der Straßensanierungen. Bei der Sanierung des Lebenbergtunnels ist bei vielen aber wenig Verständnis vorhanden. „Hier wird ja nie gearbeitet“, „Wieso ist eine Fahrspur gesperrt, wenn eh nix passiert“, „Wieso arbeiten hier nur drei Leute, mit mehreren Arbeitern würde das sicher schneller gehen“, tut die Bevölkerung allerorts ihren Unmut kund.

Baubeginn Mitte April

Bereits Mitte April wurde mit den Sanierungsarbeiten am Lebenbergtunnel begonnen. Dabei wird die gesamte Innenbeschichtung des gesamten Tunnels erneuert. Für Verzögerungen der Arbeiten ist das Wetter verantwortlich. Zwar sind die Tunnelwände nicht direkt den Niederschlägen ausgesetzt, dennoch spielt das Wetter eine wichtige Rolle. Wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist und die Temperaturen nur gering, legt sich Kondensat an den Wänden an. Daher konnte an vielen Tagen nicht im Lebenbergtunnel gearbeitet werden, weil für die Beschichtungsarbeiten ein trockener Untergrund  notwendig ist.

Seitens des Landes als Auftragsgeber wie auch bei den ausführenden Firma war und ist man bestrebt, die Arbeiten bereits früher abzuschließen. Vor­aussichtlich wird der Verkehr durch den Lebenbergtunnel ab dem 1. Juli wieder in beide Richtungen fließen können.
Elisabeth M. Pöll

 

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Gemeinde Facebook