03.09.2016
News  
 

Barocke Klänge zur Eröffnung

Barocke Klänge und Orgelpacht beim Eröffnungskonzert des 22. Kammermusikfestes begeisterten die Besucher.

Hopfgarten | Mit dem festlichen Eröffnungskonzert in der Pfarrkirche startete am Samstag das Kammermusikfest Hopfgarten in das 22. Jahr. Die Orgel spielte bei diesem Konzert den einen Schwerpunkt – Luigi Boccherinis berührendes “Stabat Mater” den anderen.

Vor der Pause standen barocke Werke von Antonio Vivaldi und Alessandro Marcello auf dem Programm – beim Concerto für Oboe und Streicher von Marcello begeisterte der langjährige Solo-Oboist der Berliner Philharmoniker, Hansjörg Schellenberger, als Solist. Nach zwei Sätzen der Suite Nr. 149 für Violine, Violoncello und Orgel von Josef Rheinberger folgte einer der “Orgelhits” schlechthin, die Toccata von Charles-Marie Widor.

Hier zeigte Ernst Wally, der Organist des Wiener Stephansdoms, seine Virtuosität auf der prachtvollen Metzler-Orgel im “Brixentaler Dom”.

Luigi Boccherinis “Stabat Mater” – in Hopfgarten in der Fassung für Streichsextett und Sopran, setzte nach der Pause einen fulminanten Schlusspunkt an diesem Abend: die Lettin Kristine Gailite nützte den Kirchenraum ebenso stimmgewaltig wie einfühlsam aus, innig war die Harmonie mit den Streichern (Elina Buksa, Arkadi Marasch – Geigen, Esther Apituley – Bratsche, Ramon Jaffé, Edith Salzmann – Violoncelli, Johannes Gasteiger – Kontrabass).

Bild: Das Kammermusikfest wurde mit vielen tollen Künstlern eröffnet. Foto: Ritsch

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Facebook