Meine Region - meine Zukunft

Erfahren Sie mehr über das Berufsbild Steuerberater/in:

Mehr Berufsbilder

 
 
19.10.2019
News  
 

Auszeichnung für Maturantinnen

Schülerinnen des BG/BORG St. Johann konnten einen großartigen akademischen Erfolg feiern.

St. Johann | Im Rahmen der Zentralmatura in Österreich müssen MaturantInnen neben mündlicher und schriftlicher Reifeprüfung als dritte Säule der Matura eine schriftliche Arbeit zu einem selbstgewählten Thema verfassen.  Die SchülerInnen müssen zunächst in der 7. Klasse ein Thema formulieren, das keinem Unterrichtsfach zugeordnet sein muss. Schließlich muss die VWA am Ende der ersten Woche des zweiten Semesters in der 8. Klasse abgegeben werden. Etwa ein bis zwei Monate nach dem Einreichen der Arbeit folgen eine Präsentation und Diskussion der Arbeit, bei der der Schüler / die Schülerin seine Vorwissenschaftliche Arbeit vor der Reifeprüfungskommission präsentieren sowie sich inhaltlichen und methodischen Fragen stellen muss.

Erfolgreichste Schule
Zum ersten Mal wurden heuer Fachpreise der Universität Innsbruck für sehr gelungene Vorwissenschaftliche Arbeiten in den Geistes- und Kulturwissenschaften vergeben, nachdem es diese Preise in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik schon seit ein paar Jahren gibt. Gleich bei der Premiere dürfen sich drei Absolventinnen des BG/BORG St. Johann über Auszeichnungen und Geldpreise freuen. Am 27. September wurden die Maturantinnen Celine Moser, Marie-Sophie Schipflinger und Lea Aigner und ihre Betreuungslehrinnen in die Aula der Universität Innsbruck geladen, um die Fachpreise der Jury entgegenzunehmen. Bei der festlichen Verleihung konnten Celine Moser in der Kategorie „Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung“ sowie Marie-Sophie Schipflinger in der Kategorie „Künstlerische Fächer und Musik“ den 1. Preis und Lea Aigner in der Kategorie „Deutsch, Fremdsprachen, Philosophie und Ethik“ den 2. Preis entgegennehmen.

Die Erstplatzierten durften ihre Vorwissenschaftlichen Arbeiten in diesem Rahmen präsentieren und erhielten zugleich auch den Schulpreis, dessen Preisgeld für zukünftige Projekte an der Schule verwendet wird. Damit war das BG/BORG St. Johann die erfolgreichste teilnehmende Schule in Tirol und Vorarlberg.

Marie-Sophie Schipflinger, Lea Aigner, Roswitha Krimbacher-Grafl, Celine Moser und Anna-Maria Neuschäfer. Foto: Universität Innsbruck

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Aktuelle Gemeinde Archiv Suchen