11.10.2018
News  
 

Auftakt in den neuen Skiwinter

Am kommenden Wochenende startet die Skisaison. Die ersten Schwünge kann man am 13. Oktober am Resterkogel machen.

Kitzbühel, Mittersill | Der frühe Saisonstart wird bei der Bergbahn AG Kitzbühel durch Konservierung des Altschnees über den Sommer mittels wiederverwendbaren Isolationsmaterials ermöglicht. Vom Altschnee, der aus 20 Prozent Naturschnee und aus 80 Prozent technisch erzeugtem Schnee besteht, schmelzen über den Sommer rund 20 Prozent ab. Dies bedeutet, dass der technisch erzeugte Schnee erhalten bleibt und somit für den kommenden Winter die diesbezügliche Schneeerzeugung eingespart wird. Dies spart nicht nur Wasser, sondern auch Energie und ist somit ökologisch nachhaltig, ökonomisch wertsteigernd und Gästenutzen erhöhend.

Die Konservierungsmethode wird von der Bergbahn Kitzbühel für besonders sonnenabgewandte, windgeschützte, leicht erreichbare Pistenflächen mit geologisch und ökologisch geeigneten Schneedepotflächen angewandt. Bei der Schneekonservierung strebt die Bergbahn Kitzbühel nicht nach einer Erweiterung der mit konserviertem Schnee bedeckter Pistenflächen, sondern nach einer fortlaufenden Optimierung der Konservierungsmethode.

Der Skiwinter am Resterkogel startet am Wochenende 13. und 14. Oktober. Ab dem 20. Oktober gibt es täglichen Skibetrieb am Resterkogel. Der Skibetrieb am Walde in Kitzbühel startet am 26. Oktober. Die genauen Betriebszeiten gibt es unter www.kitzski.at. poe

Bild: Beste Schneebedingungen erwarten Wintersporthungrige ab 13. Oktober am Pass Thurn/Resterkogel. Foto: KitzSki

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv