14.03.2016
News  
 

Auf der Jagd nach Sekunden

Die Jägerinnen des Bezirkes Kitzbühel luden zum sechsten Int. Jäger­innen-Alpin-Biathlon auf den Ganslernhang. Bei Kaiserwetter lieferten sich rund 80 Teilnehmerinnen aus vier Nationen einen harten Wettkampf auf Ski und am Schießstand. Der Tagessieg ging heuer nach Wien, die Bezirkswertung konnten sich einmal mehr die Kitzbüheler Jägerinnen sichern.

Kitzbühel | Kaiserwetter, super Stimmung und ein vom Kitzbüheler Ski Club top gesteckter Kurs warteten auf die Skiläuferinnen, die sich den Hang hinunterstürzten und unter Anleitung von Horst Kraisser und Balthasar Lerchster am Schießstand versuchten schnellst möglich die fünf Treffer zu erzielen.

Bereits Tradition hat das Vorläuferrennen – Die Bezirksjägermeister Martin Antretter (Kitzbühel) sowie Arnold Klotz (Reutte) legten den Damen ordentliche Zeiten vor. Wie immer ging es bei der von K.S.C.-Präsident Michael Huber moderierten Siegerehrung hoch her – die Kitzbüheler Jägerinnen blieben auch heuer ihrem Credo treu „Jede Jägerin gewinnt“ und konnten nicht nur tolle Tombola-Preise übergeben, überdies durften sich mehr als zehn Jägerinnen ganz besonders freuen, dass sie einen der begehrten Abschüsse gewinnen konnten. Als Ehrengast konnte u.a. Landesjägermeister Anton Larcher begrüßt werden.

Als beste Skifahrerin und beste Schützin konnte sich Eva Schrittwieser aus Wien den Tagessieg sichern und freut sich über ein Schmuckstück, das von Katharina Sturzeis (Juwelier Halder) zur Verfügung gestellt wurde. Sie verwies die bisherige Seriensiegerin Karin Ried aus dem Außerfern auf den zweiten Platz, Dritte wurde Gabriele Weinaus aus dem Bezirk Kitzbühel (alle drei aus der Gruppe „Schmaltiere“).

In der Gruppe I („Alttiere“) gewann Arlette Meisser aus der Schweiz. Der zweite Platz ging an Andrea Lintner aus Neustift, Dritte wurde Christine Riedelsberger aus Ottensheim. In der Gruppe der „Tiere“ holte Barbara Moser aus dem Stubaital den Sieg. Zweite wurde Margreth Rass (St. Johann) gefolgt  von Susanne Reisch (Kitzbühel) an der dritten Stelle.

Die Kitzbüheler Jägerinnen selbst konnten zu wiederholten Mal die Bezirkswertung des Rennens für sich entscheiden. Damit bleibt der Wanderpreis auch weiterhin in Kitzbühel. Margret Klausner

Bild: Die besten des Bezirks: Gabriele Weineis, Margreth Rass, Susanne Reisch mit Landesjägermeister Anton Larcher (v.l.).

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv