08.07.2018
News  
 

Arbeiten am Gleis

Die ÖBB führen wieder Arbeiten an den Bahnweichen und Geleisen durch. Am 10. und 11. Juli wird im Bereich Kitzbühel, Kirchberg und Hopfgarten gearbeitet.

In den Nächten vom 10. und 11. Juli ist der 22 Meter lange Weichenschleifzug auf dem Schienennetz im Einsatz. Mit der Spezialmaschine werden Unebenheiten an der Oberfläche der Weichen entfernt. Züge fahren dadurch noch ruhiger über die Weichen, für die Anrainer stellt sich eine Lärmreduktion ein und die Lebensdauer der Infrastruktur wird deutlich verlängert. „Die 16 Schleifmotoren des Spezialzuges verleihen den Tiroler Bahnweichen ein ideales Profil“, umschreibt es der Einsatzleiter des Schleifzuges treffend. Bei den Anrainern entlang der Bahnstrecken ersuchen die ÖBB um Verständnis für die Arbeiten – nach dem Schleifen wird es deutlich leiser.

Der Einsatz des Weichenschleifzuges ist minutiös geplant. Die Arbeitsschichten sind aufgrund des dichten Bahnverkehres grundsätzlich in der Nacht und an den Wochenenden eingeteilt. Durch die 16 Schleifmotoren, die sich an Bord des Zuges befinden, erhalten die Weichen einen neuen Schliff. Die ausgewählten Streckenabschnitte werden bereits im Vorfeld durch den Einsatz eines speziellen Messzuges fixiert. Dieses High-Tech-Gerät zeigt den Fachexperten genau, wo der Schleifzug zum Einsatz kommen soll.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv