15.12.2016
News  
 

Anziehungspunkt für Jung und Alt

Der neu ausgerichtete St. Johanner Weihnachtsmarkt ist in seiner vierten Auflage ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und wird aber auch immer mehr zum Anziehungspunkt für Gäste.

St. Johann | Reges Treiben herrscht an den Markttagen in St. Johann. Bei Glühwein, Punsch  und kulinarischen Köstlichkeiten wird gebastelt, gesungen und aufgespielt. „Unser Konzept unter dem Motto ‚Kulinarisch-Stimmungsvoll‘ haben wir in den letzten vier Jahren zunehmend ausgebaut“, erklärt Ortsmarketingleiterin Marije Moors. Der Schwerpunkt wird beim St. Johanner Weihnachtsmarkt auf Brauchtum und Handwerkskunst gesetzt.

So ist auch keine Dauerbeschallung aus Lautsprechern zu hören. „Seit zwei Jahren setzen wir ausschließlich auf Live-Musik. An allen Ecken wird zu verschiedenen Zeiten musiziert und gesungen“, informiert Moors.

Karge Bäumchen mit Hintergrund

Auch bei der Dekoration geht es „ursprünglich“ zu. Über 70 Bäume, die von den Bundesforsten ausgemustert wurden, dienen als Christbäume. „Am Anfang herrschte teilweise Verwundung über unsere teils kargen Bäumchen. Wir sehen das aber anders, denn auch diese Bäume sind schön, wie sie in der Natur gewachsen sind. Mittlerweile verstehen das die Leute“, erzählt die Ortsmarketingleiterin. Das Ortsmarketing „vermarktet“ die kargen Bäumchen mittlerweile mit einer netten Geschichte.

Wird der Markt weiter wachsen?

Flächenmäßig wird der Weihnachtsmarkt nicht mehr weiter wachsen. „Wir optimieren noch das Rahmenprogramm und die Öffnungszeiten“, so Moors.  Die ganze Woche über wird der Markt aber auch in Zukunft nicht geöffnet haben. „Dafür ist die Frequenz in St. Johann einfach zu gering und wir wollen sicherstellen, dass wir an den Öffnungstagen ein gutes, qualitätsvolles Programm bieten“, betont Moors.

Zugriffe auf Homepage haben sich verdreifacht

Dass die Qualität des St. Johanner Weihnachtsmarktes auch bei den Touristen zunehmenden Anklang findet, bestätgt TVB-Geschäftsführer Gernot Riedel. „Im Zeitraum von Ende November bis Anfang Dezember hatten wir über unsere Homepage über 3.500 Zugriffe auf die Seite des Weihnachtsmarktes. Das bedeutet eine Steigerung von über 340 Prozent“, zeigt Riedel auf.

Spezielle Angebote mit Weihnachtsmarkt

Einige Vermieter in der Region bieten spezielle Angebote für die Gäste an. So sollen Übernachtung samt Gutscheine für ein Essen und ein Getränk am St. Johanner Weihnachtsmarkt sowie eine Advent-Tasse zum „Mit-nach-Hause-nehmen“ als Erinnerung  Gäste anlocken. „Eine positive Entwicklung in diesem Bereich ist spürbar, wenn es auch ein mühsamer Prozess ist. Es gibt aber immer mehr Anfragen von Gästen, die explizit zum Weihnachtsmarkt kommen möchten“, erklärt Riedel.

Markt soll ein Treffpunkt bleiben

„Uns als Organisatoren ist wichtig, dass der Weihnachtsmarkt ein Treffpunkt für die Einheimischen bleibt und auch ein Anziehungspunkt für Gäste wird“, betont Moors. Bis 24. Dezember hat man noch die Möglichkeit sich vom weihnachtlichen Treiben in St. Johann selbst ein Bild zu machen.

Das persönliche Highlight am Weihnachtsmarkt ist für Ortsmarketingleiterin Moors übrigens der Schmied, der live sein Handwerk vorführt. Die Damenwelt dürfte ihr da wohl voll und ganz zustimmen...
Johanna Monitzer

kurzes Video auf facebook: https://www.facebook.com/kitzanzeiger/?ref=bookmarks&qsefr=1

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Fotos Facebook