19.09.2018
News  
 

Anstoßen auf den Koasapark

An der Ortseinfahrt von St. Johann begrüßt er die Ankommendender Koasapark in St. Johann. Bei der offiziellen Einweihung waren viele Kunden und Freunde waren dabei.

St. Johann  | Josef Feichtner, der Geschäftsführer von Unterberger Immobilien, umriß in seinen Begrüßungsworten nochmals das Projekt: „Mit dem Koasapark konnten wir ein multifunktionales Gebäude in Zentrumsnähe errichten, welches energieeffiziente Wohnungen und moderne Geschäfts- und Büroflächen unter einem Dach vereint.“ Aus dem Zusammenspiel von Wohnen, Einkaufen, Arbeiten und Leben ergebe sich ein „vitaler Platz“ mit vielen Synergieeffekten, schickte Feichtner in seiner Eröffnung hinterher.

Baustart des Projektes im Herbst 2016

Im Herbst 2016 fiel der Startschuss für das umfangreiche Projekt. Insgesamt wurden rund 20 Millionen Euro (inklusive Grund) in den Koasapark investiert, wie GF Feichtner gegenüber dem Kitzbüheler Anzeiger ausführte. Im Erdgeschoss finden acht Geschäftseinheiten Platz, im ersten Obergeschoss sind es sieben Büroeinheiten. Zusätzlich werden im Koasapark noch insgesamt 47 Wohnungen angeboten. Die 1-, 2- bzw. 3-Zimmer-Eigentumswohnungen von 36 Quadratmetern bis 80 Quadratmetern in Niedrigstenergiebauweise verfügen über eine kontrollierte Wohnraumbelüftung, Grundwasserkühlung und eine Wärmepumpe. „Die großzügigen Balkone, Terrassen und Gärten mit einem wunderbaren Ausblick aufs Kitzbüheler Horn runden den besonderen Flair der Wohnungen ab“, freut sich das Team von Unterberger Immobilien.

Energieeffizientes Bauen und Leben stand bei den Planungen im Mittelpunkt: Das spiegelt sich auf allen Ebenen wider – unter anderem mit einer hauseigenen Photovoltaikanlage. Pro Tiefgaragenstellplatz steht zudem eine elektrische Ladestation zur Verfügung. Die verbaute Fläche auf dem mehr als 6.000 Quadratmeter großen Areal beträgt knapp 3.000 Quadratmeter.

„Den Grünfraß hintan halten“

Die kombinierte Herangehensweise sieht Unterberger-Immobilien-GF Josef Feichtner als absolut zukunftsweisend: „Bei Immobilien und Wohnungen in Kombination ist man am Puls der Zeit – so kann der Grünfraß hintan gehalten werden, weil Grund und Boden besser ausgenützt werden.“ Bei Unterberger Immobilien vertraut man schon lange auf dieses Konzept, wie Feichtner ergänzt. Der Bezirk Kitzbühel als Standort für solche Projekte ist für das Unternehmen vielversprechend. Weitere Entwicklungen sind „in Prüfung, es gibt schon konkrete Überlegungen“, unterstrich der Geschäftsführer.

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier des Koasaparks erbat Dekan Johann Trausnitz den Segen von oben. Anschließend gab es noch musikalische Unterhaltung von den Weisenbläsern der Musikkapelle St. Johann sowie von Gitarrist Toni Berza. Elisabeth Galehr

Bild: Josef Gruber (GF Unterberger Gruppe), Josef Feichtner (GF Unterberger Immobilien), Barbara Trapl (Immobilienbeauftragte Unterberger Immobilien), Bgm. Stefan Seiwald und KR Fritz Unterberger entboten ein Prosit zur Eröffnung. Foto: Galehr

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv