07.04.2016
News  
 

Ampeln bremsen Autofahrer ein

Einiges an Geduld brauchen die Autofahrer auf der Loferer Bundesstraße in St. Johann. Aufgrund von Bauarbeiten ist die Verbindung die nächsten Wochen nur einspurig befahrbar. Nach der Sanierung der Achenbrücke, wird ein Straßenabschnitt Richtung Gasteig saniert. „Bis zu den Sommerferien ist alles fertig“, verspricht Jürgen Wegscheider vom Baubezirksamt.

St. Johann | Das Frühjahr ist vor allem für die Mitarbeiter des Baubezirksamtes und der Straßenmeisterei Hochsaison – derzeit laufen in St. Johann entlang der Bundesstraße notwendige Sanierungsarbeiten. Die sogenannte „Kössener Achebrücke“, die in Höhe des M-Preises bzw. Businesszentrums die Ache überspannt, muss saniert werden. „Vor rund 15 Jahren war die letzte Sanierung, daher ist das wieder notwendig “, wie Jürgen Wegscheider vom Baubezirksamt Kufstein betont.

Unter anderem müssen die vier Randbalken, die Träger, die Randleisten und der Fahrbahnübergang gerichtet werden. Rund acht Wochen Bauzeit, wie Wegscheider erklärt, werden für die Arbeiten benötigt. In dieser Zeit ist die Brücke nur einspurig befahrbar, der Verkehr wird mittels einer Ampel geregelt. Während der Sanierungsarbeiten ist mit Stauungen zu rechnen.

Sind die Bauarbeiten an der Brücke abgeschlossen, nehmen die Arbeiter die Straßensanierung zwischen M-Preis und den Aufstieg nach Gasteig bis Höhe „Lamperer Bauer“ in Angriff. Laut Wegscheider dauern die Arbeiten hier ungefähr drei Wochen. „Bis zu den Sommerferien ist alles fertig“, verspricht Wegscheider. Margret Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv