25.08.2018
Event  
 

Alpenverein Kitzbühel: Sektionstour

Die Spätsommer-Tour führt dieses Jahr auf das Birnhorn, den höchsten Gipfel der Leoganger Steinberge.
Stets die beeindruckende SO-Wand des Birnhorns im Blick geht es vom Parkplatz aus zur Passauerhütte. Durch Latschen und über durch Seile, Bügel und Stufen entschärfte Felspassagen geht es aufwärts auf einen Sattel, wo erstmals die Passauerhütte sichtbar wird. Ab der Hütte geht es über den Hochzint (2.234 m) durch die Südwand auf‘s Birnhorn (2.634 m). Von der Hütte weg würde sich auch eine leichtere Route auf den Hochzint und zum Melkerloch, dem größten Felsenfenster Salzburgs, anbieten.
Aber für die Entschlossenen geht der Weg weiter durch eine breite Rinne teils ausgesetzt hinauf (bis II-). Unter dem obersten Felsabbruch quert man dann nach links und trifft am Grat auf den Aufstiegsweg von der Kuchelnieder. Über große Felsblöcke erfolgen die letzten Meter zum Gipfel hinüber.
Abstieg: Vom Gipfel geht es in nördlicher Richtung über mit Drahtseilen versicherte Felsbänder hinunter zur Kuchelnieder. Über den neuen Klettersteig „Hochgrub“ (A/B) erfolgt der Abstieg zur Passauerhütte.
Es handelt sich um eine sehr anspruchsvolle Tour. Es werden sowohl im Aufstieg als auch im Abstieg 1.600 Hm absolviert und dabei eine Zeit von zehn Stunden benötigt.
Wichtig: absolute Trittsicherheit und gesunde Knie und Muskeln.
Abfahrt: Samstag, 25. August, 5 Uhr ab Pfarrauparkplatz.
Kosten: 30 Euro für ÖAV-Mitglieder, 45 Euro für Nichtmitglieder.
Tourbegleitung: Reini Percht BF und Harald Zimmermann, AW.
Anmeldungen bis Mittwoch, 22. August, 17 Uhr bei Eurotours,  Tel. 05356/606-00.

E-Bike-Tour
E-Bike-Radtour am Samstag, 1. September: „Hundstein-Runde im Saalachtal“. Start nach der Anreise mit der OEBB  am Bahnhof Saalfelden.
Die ersten ca. 10 km nach Maria Alm sind zum ein- und warmradeln ohne nennenswerte Steigung. Nahe den Abergbahnen führt der Weg nunmehr bergwärts. Bis zum Berggasthaus Christenreith geht es noch auf Asphalt. Stets in gemächlicher Steigung, z. T. auch mit steileren Abschnitten, geht es von dort über die Forst- und Almwege weiter. Auf der Griesbachalm kurze Rast, ehe es auf dem steiler werdenden Weg bergwärts geht und nach 23 km und gut 1.400 Hm der Gipfel des Hundstein erreicht ist. Rast im Gipfelhaus („Statzer Haus“). Die Weiterfahrt geht zuerst über einen (leichten) Trail west-, bzw. südwärts, dann geht es auf Forstwegen auf der Zellerseite nach Thumersbach. Im Saalbacher Talboden angekommen wird entschieden, ob in Maishofen oder in Saalfelden in den Zug eingestiegen und die Heimreise angetreten wird.
Für diese Rundtour braucht man mind. 500 Watt Akkuleistung. Erfahrung im E-Bike fahren sowie das Schaffen von
1.500 Hm und ca. 55 km ist notwendig.
Treffpunkt: Samstag, 1. September, 7.45 Uhr beim Bahnhof Kitzbühel.
Kostenbeitrag zum Zugticket (h+r incl. Fahrrad): 10 Euro.
Tourbegleitung: Jonny Möllinger, Tel. 0664/9970421.
Bedingungen: nur bei entsprechender Witterung; mindestens drei Teilnehmer (für Einfach-Raus-Ticket).
Anmeldung bis Mittwoch, 29. August, 17 Uhr bei Eurotours, Tel. 05356/606-00.

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv