03.08.2018
News  
 

Aller guten Dinge sind drei!

Sandra Cirolini, Leopold Dallinger und Anselm Lipgens als amouröses Dreiergespann amüsieren auf der Bühne des Sommertheaters.

Kitzbühel | Paul telefoniert mit seinem besten Freund Martin: „Ich kann sie nicht mehr ertragen. Es ist etwas Körperliches. Wenn ich sie sehe, würde ich ihr am liebsten eine reinhauen  – das ist nicht gut, oder?“ Und schon sind die Zuschauer mittendrin in der Beziehungskiste zwischen Paul (Anslem Lipgens), Sophie (Sandra Cirolini)  und Martin (Leopold Dallinger). Paul hat sich nach nur vier Monaten Zusammenwohnens mit Sophie entliebt. Nein, entliebt wäre  ein zu schwaches Wort. Paul träumt davon, dass Sophie von einem LKW überfahren wird. Er will sich trennen. Nur wie? „Männern fehlt dazu ein entscheidendes Gen: Mut“, so Paul. Er nötigt Martin bei ihnen einzuziehen, um Unfrieden zu stiften, damit Sophie von selbst geht. Eine Ménage-à-trois mit ungeahnten Folgen beginnt.

Fotos in unserer GALERIE und online im E-Paper in unserer APP.

Aller guten Dinge sind drei! Das kann man beim 17. Sommertheater Kitzbühel getrost sagen, denn Sandra Cirolini, Leopold Dallinger und Anselm Lipgens geben auf der Bühne ein furios-wortwitziges Gespann ab. Die Premierengäste am vergangenen Donnerstagabend belohnten jede Szenenpause von „Trennung für Feiglinge“ mit Zwischenapplaus. Es wurde laut gelacht. „Großes Kino“, meinte ein Theaterbesucher in der Pause.

Diese Komödie trifft den Nerv der Zeit

Die französische Komödie von Clément Michel trifft den Zeitgeist. Einfach herrlich, wie Anselm Lipgens alias Paul, vergeblich um Worte ringt, die seiner „Liebsten“ klar machen sollen, dass sie ausziehen soll. Nach der Pause dreht sich das Stück noch einmal komplett und die Zuschauer erleben Leopold Dallinger und Sandra Cirolini in Hochform.

Produktionsleiterin Michaela Reith hat das Stück in Paris entdeckt und nach Kitzbühel gebracht. Leopold Dallinger und Anselm Lipgens übernahmen zu ihrer Schauspielrolle auch gleich noch die Regie.

Ein Theaterabend mit bissigem Humor und geballtem Wortwitz, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Ein „flotter Dreier“ mit bemerkenswerten Schauspielern! So soll Sommertheater sein!

Weitere Spieltermine
Das Sommertheater Kitzbühel spielt Trennung für Feiglinge noch am 3., 9., 10., 16. und 17. August jeweils um 20 Uhr im K3Kitzkongress in Kitzbühel.

Karten im Vorverkauf bei Ö-Ticket, Kitzbühel Tourismus, Sparkasse Kitzbühel und unter www.sommertheater-kitzbuehel.at.
Johanna Monitzer

Bild: „Sie muss weg. Es ist etwas Körperliches“, Paul (Anslem Lipgens) fühlt sich nicht mehr zu Sophie (Sandra Cirolini) hingezogen.  Fotos: Monitzer

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv