17.07.2018
News  
 

Alleestraße wird generalsaniert

Es ist ein langgehegter Wunsch der Kössener – die Instandsetzung der Alleestraße. Noch spießt es sich aber am Oberflächenkanal.

Kössen |  Die Alleestraße ist sozusagen die Visitenkarte der Kaiserwinklgemeinde – handelt es sich doch nicht nur um die Hauptverbindung ins Dorfzentrum, sondern führt auch zu den bayerischen Nachbarn. Derzeit allerdings präsentiert sich die Straße als Fleckerlteppich und harrt ihrer Sanierung. Das ist leichter gesagt, als getan: „Grundsätzlich ist es so, dass wir hier drei Projekte in einem vereinen“, weiß der zuständige Gemeinderat Adam Aigner. Während die Asphaltierung, sprich ein neuer Straßenbelag, Sache des Baubezirksamtes ist, ist der Unterbau sozusagen eine „Baustelle“ der Gemeinde. Wenn es hingegen um die Schönheit auf und entlang der Straße geht, ist wiederum der Ausschuss für Ortsentwicklung und Tourismus zuständig. Allein auf die Gemeinde dürften für die Sanierung Kosten in der Höhe von rund einer Million Euro zukommen, wie Aigner weiß.

„Es ist leider sehr kompliziert. Als Gemeinde sind wir u.a. für den Oberflächenwasserkanal zuständig. Klar ist, dass wir die Wasserleitungen erneuern müssen. Beim Kanal allerdings wissen wir das derzeit noch nicht so genau. Ich warte noch auf die Untersuchungsergebnisse. Der Kanal ist ja 60 oder 70 Jahre alt, es kann also sein, dass dieser bricht. Wenn wir diesen auch austauschen müssen, kann es sein, dass sich das für nächstes Jahr nicht ausgeht“, weiß Aigner. Gemacht werden soll aber in diesem Zusammenhang auch die Asphaltdecke sowie die Frostdecke von Seiten des Baubezirksamtes. Derzeit ist das Projekt aufgrund des fehlenden Gutachtens in der Warteschleife. Sobald Aigner die Unterlagen vorliegen hat, wird weiter geplant.

Gehsteig und Bänke

Der Prozess zur „Verschönerung“ der Straße, auf der sich auch zahlreiche Geschäfte befinden, läuft hingegen weiter auf Hochtouren. Laut dem Obmann des Ausschusses für Ortsentwicklung, GV Johann Knoll, findet im Herbst ein Architektenwettbewerb statt. Geplant sind neben der Errichtung eines Bürgersteiges u.a. auch eine Ruhezone mit Bänken und einige Attraktionen mehr.
Margret Klausner

Bild: Die Haupteinfahrt ins Kössener Ortszentrum gleicht einem Fleckerlteppich – nächstes Jahr steht die Sanierung an. Foto: Klausner

 
Kontakt
Tel.: +43 (0) 5356 6976
Fax: +43 (0) 5356 6976 22
E-Mail: info@kitzanzeiger.at
Virtuelle Tour
Rundblick - Virtual Reality
Werbung
 
Zurück Suchen Events Gemeinde Archiv